Freiraum

Image, Text, Blog and View

WortHupferl Februar

2 Comments

Bild-Hupferl D

Nachdem ich hier immer wieder ein “WortHupferl” einfließen ließ, gibt es ab sofort die Monatshupferl von KarlHeinz Karius in einem Artikel. Seine wild wuchernde Spielwiese umfasst WortHupferleien die manchmal…

– Philosophisch preiswert
– Definitiv daneben
– Unheimlich unsortiert
– Partiell professionell
– Poetisch problematisch

… aber immer authentisch sind.

KarlHeinz Karius ist ein multimedialer Multitasker. Besonders gern baut er mit der Erfahrung aus 50 Jahren Leitung einer erfolgreichen Werbeagentur: Karius & Partner MITEINANDER-Brücken zwischen Alt und Jung.

Seine Aphorismen, obwohl er den Ausdruck nicht so gern hört, haben bereits ein vielstimmiges Echo im Netz und führten in der Zwischenzeit auch zu Drei Büchern und einem WortHupferl-Verlag, wo es täglich auch ein neues WortHupferl gibt.

Danke lieber KarlHeinz.

“Wer nicht glaubt, daß er alles weiß, was er wissen sollte, weiß auch, daß er nicht alles weiß, was er glauben sollte.”

Philosophisch preiswert

Das Leben unterscheidet sich von der Formel 1
Am besten die Kurve kriegt man geradlinig.
Für keinen läuft es immer gut.
Manche stolpern nur cleverer.

Für Glück gibt es keinen Rentenbescheid.
Man muss es sich ein Leben lang Tag für Tag aufs Neue verdienen

Extremkletterer bestätigen unsere Großmütter:
Für niemand wachsen die Bäume in den Himmel…
(…nicht einmal für die Besitzer goldener Leitern.)

Noch immer werden mehr Patienten mit Helfer-Syndrom
als solche mit Wegguck-Syndrom behandelt.
Im Rahmen der Gesundheitsreform besteht weiter Nachholbedarf.

Die philosophische Maxime „ Im HIER und HEUTE leben!“
hilft enorm.
Vielleicht würde sie durch die wahlweise Ergänzung
„ Gerne HIER, aber nicht unbedingt HEUTE“
oder „ Gerne HEUTE, aber auf keinen Fall HIER“
sogar noch populärer.

Definitiv daneben

Feuerwehrtalent:
spritzfindig

Liebe auf den ersten Blick:
…erst nach Prüfung der Brillenstärke aussagekräftig

Unheimlich unsortiert

Der Computer wurde für den Transport von Ideen erfunden,
nicht für die Müllabfuhr.

Je länger einer herumeiert, desto vorsichtiger sollte er sein.
Immer mehr warten darauf, ihn in die Pfanne zu hauen.

Wirbelsäulen sind nur für 40 Jahre Einsatz konstruiert.
Wir sollten das unsere Bandscheiben auf keinen Fall verraten.

Falls beim Runter-Scrollen dein Geburtsjahr nicht mehr auftaucht,
sind 2 Upgrades naheliegend:
für den Computer und für dich.

Wer sich verliebt, sollte nachts besonders vorsichtig sein.
Man kann schwarze Schafe im Dunkeln kaum unterscheiden.

Partiell professionell

Mit Selbstvertrauen verkraftet man Niederlagen schneller
Mit begründetem Selbstvertrauen vermeidet man sie leichter.

Für selbstverliebte Manager reduzieren sich die Terminprobleme.
Dates lassen sich wesentlich leichter planen.

Poetisch problematisch

Nur Mut! (1)

Die NASA sucht von Fall zu Fall
nicht nur Bodenpersonal
So mancher Elefant, der sich was traut,
träumt drum von Ruhm als Astronaut.
Ihn stören Rüssel nicht noch Bauch,
wenn andere fliegen, kann er´s auch,
und um es allen zu beweisen,
sieht man ihn heimlich Loopings kreisen.
Im Weltall, meinen die Experten,
ist dieser Ehrgeiz hoch zu werten
und bald kein Spitzenplatz mehr wundert
bei ihm auf Kunstflug-Skala 1 bis 100!

Nur etwas fehlt ihm noch, wie Gärtner fanden:
im Blumenbeet das Zartgefühl beim Landen.

© KarlHeinz Karius
www.worthupferl-verlag.de

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

2 thoughts on “WortHupferl Februar

  1. Pingback: WortHupferl März | Freiraum

  2. Pingback: WortHupferl April | Freiraum