Freiraum

Image, Text, Blog and View

Ein Mosaik einer Stadt in 100 Foto-Film-Reportagen

6 Comments

Die Foto-Film-Reportage “berlinfolgen ist eine Koproduktion von taz.​de und 2470media und dazu brillantes Storytelling. Menschen, die in Berlin leben, erzählen ihre ganz persönliche Geschichte.

Mit der 100. Folge im Februar wurde “berlinfolgen” zu Ende erzählt. Das besondere an diesem Format ist, dass man einen völlig neuen Blickwinkel auf die Stadt erhält. Aber Achtung! Man kann sich stundenlang an diesen Kurzfilmen fest sehen.

Verschiedenste Menschen sprechen über ihre Leidenschaften, Wünsche, Träume. Ob humoristisch, traurig, laut oder leise, diese kurzen Porträts fesseln. Ein Beispiel was auch woanders Schule machen sollte. Die Möglichkeiten dazu sind vielfältig.

Für die Umsetzung wurden zudem keine Interviews in Schriftform benutzt, sondern eine Audio-Slideshow mit Videoelementen. Großartig!

Welche Arbeit hinter diesen Reportagen steckt, kann man in diesem kurzen Film sehr gut

Berlinfolgen: 100 Fotofilm-Reportagen bilden ein Mosaik der Hauptstadt (ABZV Videoreporter Folge #3) from ABZV on Vimeo.

Weiterführende Links:

Die kreativen Macher hinter diesem Projekt: 2470media!

Die NY Times hat bereits 2009 ein bemerkenswertes Stadtportrait veröffentlicht. Diese Serie hat an (Bild-)Präsenz und Ausstrahlung bis heute nichts verloren. One in 8 Million – New York Characters

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

6 thoughts on “Ein Mosaik einer Stadt in 100 Foto-Film-Reportagen

  1. Danke, dann weiß ich ja, was ich heute Abend tue;)

  2. Das hört sich interessant an, Stefan, ich wohne in Berlin und wußte nichts davon… liebe Grüße und einen schönen Sonntag von Susanne….
    Ich habe gestern meine Schalplatten einer Malschülerin mitgegeben. Die hat sich sehr gefreut. Nun habe ich sie auch an die Frau gebracht….

    • Danke, Susanne. Man kann schließlich nicht alles wissen und so bin ich auch immer wieder dankbar, wenn ich bei anderen mitlese oder mit Tipps informiert werde. Mir erging es z.B. bei der Streetart an den Stromkästen, die an mir hier völlig vorbei gegangen ist. Wenn Du Zeit hast, schaue doch mal in die Sammlung hinein. Es lohnt sich u.a. weil es sich nicht um “einfache” Videofilme handelt sondern mittels Video, Audio, Photo und Originalzitaten gearbeitet wurde.
      Über die Schallplatten wird sich Deine Schülerin sicherlich gefreut haben.
      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
      Liebe Grüße
      Stefan

  3. Danke für den Tipp. Freut mich, wo ich doch durch 2 meiner Söhne, die in Berlin leben, einen gewissen Bezug zur Hauptstadt habe😉

    • Gern geschehen🙂 Schau doch einfach mal, wenn Du Zeit hast, in einzelne Episoden hinein. Und vielleicht kennen Deine Söhne das Projekt bereits. Herzliche Grüße aus dem verschneiten Hamburg.
      Stefan