Freiraum

Image, Text, Blog and View

WortHupferl April

Bild-Hupferl L

Dass das Wandern ist Frau Müllers Lust,
hat man seit eh und je gewusst,
doch hört erfreut man im April,
dass sie abends manchmal hupferln will.
© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

Auch im April wird weiter optimistisch gehupferlt, dank KarlHeinz Karius auf seiner wild wuchernden Spielwiese des Wortes, die manchmal:

– Philosophisch preiswert
– Definitiv daneben
– Unheimlich unsortiert
– Partiell professionell
– Poetisch problematisch

… aber immer authentisch sind.

Philosophisch preiswert

Das Leben sorgt wenigstens logistisch für Solidarität.
Wir kommen durch unterschiedliche Türen, gehen aber immer durch ein und dieselbe.

Es kommen jetzt Brillen auf den Markt, deren Sehstärke man selber einstellen kann.
Bei Chancen lassen sich zu diesem Zweck Mut und Entschlossenheit allerdings noch nicht vollwertig ersetzen.

Jeder ist auf seiner eigenen Achterbahnspur unterwegs.
Das erschwert bei Beziehungen das Um- und Zusteigen während der Fahrt enorm.

In vielen Fällen ist es einfacher, mit einer Beurteilung zurecht als zu Recht zu kommen
Sein Image auf Hochglanz zu polieren, bringt wenig.

Das Schicksal verfügt über Schmirgelpapier.
Schon ein wenig Kopfhoch verbessert anatomisch die Sicht auf den Silberstreif am Horizont entscheidend

In schweren Zeiten setzen Schals und Krawattenknoten modisch besonders aktuelle Akzente.
– als Hochwassermarke.

Es gibt Schlimmeres, als sich füreinander zu erwärmen.
Vermutlich wartet die Erde schon lange auf unsere freundliche Antwort.

Definitiv daneben

Image:
Charakter aus dem PhotoShop

Offenheit:
Als Charaktereigenschaft
leider häufig nur von Scheunentoren repräsentiert

Meditation:
Schlau-Pause

Unheimlich unsortiert

Manche Politiker wirken schon geschwätzig,
wenn sie nichts sagen.

Ich beneide meinen Computer um die neueste Spiele- Software,
die Action-Helden über tausend verschiedene Bewegungen ermöglicht.
Bei Rückenschmerzen wäre ich bereits mit drei zufrieden.

Partiell professionell

Wenn Kinderbücher von diskriminierenden Begriffen gereinigt werden,
sollte dies mit Augenmaß geschehen.
Vermutlich bestehen kleine Hexen darauf,
ihre Rechte als minimalwüchsige Berufstätige weiter in eigene Hände zu nehmen.

Poetisch problematisch

Vermutlich bestehen kleine Hexen darauf,
ihre Rechte als minimalwüchsige Berufstätige weiter in eigene Hände zu nehmen.

Poetisch problematisch

Fernseh-Tipp
Sich neutralen Rat zu holen,
sei bei Entscheidungen empfohlen
mit denen oft der Mensch liegt schief,
weil sie spontan statt objektiv
sich nur an Infos orientieren,
wie sie die Medien uns servieren.
Man sollt speziell an Nachmittagen
vorm Fernseher drum ruhig mal fragen,
wie in der Natur Experten
unbefangen das Programm bewerten
„Mach einfach das Gefasel aus!“
rät knapp und klar die Haselmaus.
„ Dies gilt für RTL um Vier..“
ergänzt präzis das Murmeltier,
„..und in der Primetime generell betreffs
Talkshows auch des ZDFs!“
Manch einer , wie das Beispiel zeigt,
vorschnell zu Pessimismus neigt..
Um Fernseh-Depressionen vorzubeugen,
ruf ich nen Husky drum als Zeugen:
„ Bin ich endlich los den Schlitten,
find ich immer was im Dritten!“
Auch sind sich einig die Fraktionen,
bezüglich ganz spezifischer Optionen:
Der Kuckuck , was erwähnt noch sei,
versäumt beim WDR nie „ Zimmer frei“!

© KarlHeinz Karius

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

Comments are closed.