Freiraum

Image, Text, Blog and View

Das Leben nach dem Google Reader

8 Comments

Bis zum 15. Juli 2013 hat jeder noch Zeit seine Google Reader-Daten zu sichern. Nach diesem Datum, so die Ankündigung von Google, werden alle Daten gelöscht.

In einem früheren Artikel über Alternativen zum Google Reader gab es in der Diskussion schon einige Erfahrungsberichte und Empfehlungen für andere Reader.

Wer bislang noch nicht sicher war, wohin mit seinen RSS-Feeds, dem empfehle ich die kostenlosen Dienste: Feedly, Digg und den AOL-Reader.

Selbst wenn jemand noch nicht weiß, wohin er wechseln soll, empfehle ich sehr, die Reader-Daten bei Google zu sichern und als Datei auf seinem Rechner zu speichern. Bis zum 15. Juli hat man noch Zugriff auf die Daten.

Gigaom hat zusätzlich zu den drei oben genannten weitere 6 Alternativen zusammen gestellt. “Life after Google Reader: GigaOM’s guide to the best options”

Ich bin zu vor einiger Zeit zu Feedly umgezogen und zufrieden. Mit ca. 12 Millionen Usern ist Feedly aktuell auch Marktführer. Auch wenn die Aktualisierung der Daten bei mir nicht immer 100% funktionierte, so habe ich mir Feedly ähnlich dem Google Reader konfiguriert.

Wer Probleme bei der Migration seiner Feeds bei Feedly hat, dem wir hier weiter geholfen. “Feedly kämpft mit Problemen.

Warum ein Reader? Zum Beispiel lese ich auch Blogs im Reader via RSS-Feed. Vorteil ist, dass der Reader in regelmäßigen Abständen nach Aktualisierungen auf den abonnierten Seiten sucht. So kann man eine Vielzahl von Webseiten “lesen” ohne sie direkt aufzurufen.  Auch bietet der Reader die Möglichkeit Artikel zu sichern, um sie später zu lesen oder sie weiter zu teilen.

Noch ein Tipp: Manchmal ärgere ich mich, wenn Artikel Online über mehrere Seiten verteilt sind. Dafür nutze ich gern den Dienst Readability, wo man sich Artikel so aufbereiten kann, dass sie gut lesbar sind. Außerdem kann man sie kompakt als PDF-Datei weiterleiten. Der Dienst ist kostenlos. Dazu kann man sich Artikel abspeichern und später lesen. Ein ähnliches Angebot gibt es auch bei Get Pocket (früher bekannt als Read it later).

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

8 thoughts on “Das Leben nach dem Google Reader

  1. Bin auch zu “feedly” umgezogen – kann es sein, dass dieses Programm ständig irgendwie im Hintergrund rumwerkelt? Seitdem ich es habe, erscheint, wenn ich Googles “Chrome” schließen will, immer die Meldung, es müssten erst Hintergrundprogramme geschlossen werden … kommt mir komisch vor …

    • Ich glaube, ich hatte auch eine solche Meldung. Da ich jedoch nur wenig mit Chrome arbeite und Firefox bevorzuge, kann ich leider nicht helfen. Wer weiß heute schon, wer wie und wo hintenherum mitwerkelt🙂 Vielleicht hilft die Chrom-App weiter:
      Mir ist nur aufgefallen, das seit dem 1. Juli die Synchronisation bei Feedly nicht einwandfrei geklappt hat. Versuche es doch mal mit Firefox oder einem anderen Browser.

  2. Oooch, da bin ich ein bissel altmodich, hab schon jahrelang den ganz normalen Feedreader und das klappt hervorragend, wenn auch manche Beiträge erst einen Tag später erscheinen, das ist von Blog zu Blog verschieden, aber bei WP ist der Reader auch schon sehr gut.

    LG Mathilda😉

    • Den Feedreader hatte ich auch. Doch mit der Zeit kamen bei mir immer mehr Webseiten dazu. Und mit dem Google Reader war ich mehr als zufrieden. Der Reader entwickelte sich für mich zur ersten und wichtigsten Informationsquelle. Zumindest finde ich dort für mich das wichtigste. Vielleicht baut WordPress den Reader weiter aus. Ansonsten bin ich ganz zufrieden, auch wenn der WP-Reader oft unregelmäßig hakt.
      Ich wünsche Dir ein schön sommerliches Wochenende
      Liebe Grüße
      Stefan

      • Der Feedreader hat bei mir unzählige Blogs, kann ich gar nicht zählen und manchmal wird auch ein Blog nicht mehr interessant, dann wird der gelöscht und neue können hinzugefügt werden, wie in einer Linkliste.
        WP Reader spinnt manchmal, gnadenlos F5 Taste drücken, aber das klappt oftmals nicht am Wochenende.

        Machs gut und ein schöne Wochenende wünsche ich dir ♥ Mathilda

      • Das geht mir ähnlich, Manchmal muss man seine Feeds wieder aufräumen, löschen und neue hinzufügen. Das Phänomen des WP-Readers kenne ich auch gut…leider.
        Freuen wir uns auf ein sommerliches schönes Wochenende. Das wünsche ich Dir.
        Stefan

  3. Ich bekomme feedly leider nicht zum laufen, ich müßte mein Windows neu aufsetzen, es hat eine Hacke. Aber ich habe keine Lust zu der vielen Arbeit……

    • Oh, das tut mir Leid. Vielleicht kann Dir jemand dabei helfen.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße nach Berlin von Stefan