Freiraum

Image, Text, Blog and View

Sunny days and tidal surge

8 Comments

Shiny Autumn
Nur wenige Tage vor dem Orkan zeigt sich das Wetter von seiner sonnigen und friedlichen Seite. Die letzten bald fallenden Blätter zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Mittlerweile sind die Bäume durch den gestrigen Orkan kahl.

Vom Sturm habe ich keine brauchbaren Bilder. Auch bin ich kein Sturmtourist. Oder wie ich im Radio hörte: “Sturm ist, wenn Journalisten in der Kälte stehen, und die Menschen im warmen Zuhause sitzen.” Ich zog das Zuhause vor. Außer materiellen Schäden ist Gott sei Dank hier nicht viel passiert. Ein Lob u.a. an die Feuerwehr die gut vorbereitet war und umgestürzte Bäume u.v.m. schnell geräumt hatte. Am gefährlichsten war das Hochwasser in Kombination mit dem Wettermix aus Regen, Schnee, Hagel und heftigen Winden. Aber die Deiche hielten, so dass bekannte Plätze, wie der Fischmarkt, Hafen, Teile der Hafen City teils bzw. noch unter Wasser stehen. Wir hatten Glück.

More information about the tidal surge: Spiegel Online Photo Gallery I  and Photo Gallery II

From the hurricane I have not useful photos. Still I am not a Hurricane Tourist. Or as I heard on the radio: “Hurricane is, when the journalist standing in the cold outside and the people sitting in their warm houses”. I preferred my house. Just a few days ago before the hurricane, the weather showed his sunny and peaceful face. The last of falling leaves showed his beauty side. In the meantime due to the hurricane yesterday, the trees lost all leaves. Thank goodness, except property damages it nothing serious happened here in Hamburg. The most dangerous situation has been the tidal surge in combination with the changeable weather with rain, snow, hail and stormy winds. But the dikes make it save. Just well-known places like the Fish market, Parts of the harbor and Harbor City has been flooded.  We were lucky.

Shiny Autumn II

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

8 thoughts on “Sunny days and tidal surge

  1. Schon als wir es im TV gesehen haben, haben wir uns gefreut, dass die Küste wohl mit einem blauen Auge davon gekommen ist.🙂
    Und deine Fotos sind schöne Lichtblicke.
    Liebe Grüße
    Ute

    • Ja, ich glaube, wir hatten alle viel Glück, Ute. Mutter Natur ist die einzige Supermacht auf Erden. Das wurde gestern und teils auch heute noch wieder allen bewusst. Auch wie schnell die Rettungskräfte vor Ort waren, konnte ich selbst gestern Abend erleben. Die letzten 7 Tagen waren voller Wetterwechsel. Am Montag, so die Vorhersage, wird es wieder ruhiger, mit teils sonnigen 7 Grad.
      Liebe Grüße
      Stefan

      • Das ist sie, nur leider vergessen die Menschen das zu schnell und immer wieder.
        Bei uns sind die Vorhersagen ähnlich.
        Liebe Grüße
        Ute

      • Das sollte man nicht und sich immer vor Augen halten. Auch nicht vergessen sollte man die Rettungskräfte der Feuerwehr u.a., wie ich selbst gestern Abend miterlebt habe, wie schnell sie vor Ort waren und alles weg geräumt hatten. Bei einem Nachbar ist z.B. durch einen umgestürzten Baum die Mauer zur Strasse eingestürzt.
        Hoffen wir auf ruhige und der Zeit entsprechend, besinnliche Momente.
        Liebe Grüße zu Dir
        Stefan

  2. Die Fotos sind wie kleine Lichtblicke, wenn nebenan gerade die vom Schneetreiben nassen Sachen trocknen.

    • Die Wetterwechsel von Regen, Sonne, Hagel und dann wieder Schnee waren heftig. Aber Gott sei Dank bin ich nicht ganz durchnässt worden. Da hatte ich Glück. Und Lichtblicke braucht es auch🙂 Dankeschön.

  3. Lieber Stefan,
    na, da bist du auch von diesem drei Sturmfluten getroffen worden. Auch bei uns war alles bestens vorbereitet. Wir sind ja wie ihr flutgeprüft. Aber hier stehen noch alle Straßen unter Wasser, wie auch die Marschen und das Wetter, ja, es ist wunderschön, die Sonne scheint und ein milder Wind weht über den Fluten, als sei nichts geschehen. Teile des Dorfes stehen noch unter Wasser, aber Dank Sandsäcken und Hochleistungspumpen ist der Schaden gering.
    Also, dann mach`s mal gut und lass dich nicht wegspülen😉
    Liebe Grüße aus Waterland
    Klausbernd, der nur noch 15 min. Strom am Notgenerator seines Nachbarn hat

    • Lieber Klausbernd,
      wir waren dank des Orkans “Christian” Anfang November vorgewarnt. Die Meteorologen haben korrekt vorhergesagt und Feuerwehr u.a. waren dementsprechend gut vorbereitet. Auch die Bevölkerung wurde durch die Medien gut informiert und gewarnt. Ich denke, wir hatten alle Glück. Die Deiche haben gehalten. Ich denke für die Zukunft, dass Hafenstädte mehr “mit” dem Wasser leben lernen müssen, als es zu verdrängen. Die bisherige Deichpolitik hat sich ausgezeichnet. Aber es geht zukünftig auch um den Standort als Hafenstadt, sprich Elbvertiefung und wie man mit steigenden Meeresspiegeln umgehen soll. Denn die einzige Supermacht auf Erden ist und bleibt Mutter Natur.
      Hoffentlich habt ihr schnell wieder Strom und das Wasser läuft schnell wieder ab.
      Lass Du Dich ebenso nicht wegspülen🙂
      Liebe Grüße aus dem unbeständigen Norden
      Stefan