Freiraum

Image, Text, Blog and View

Blue Note Special

24 Comments

In 2014 Blue Note Records – celebrated it’s 75th anniversary. Blue Note had some of the best jazz musicians ever including Horace Silver, Jimmy Smith, Freddie Hubbard, Lee Morgan, Art Blakey, Lou Donaldson, Donald Byrd, Grant Green and Hank Mobley to name but a few. Over the next three hours, I bring you a special series of tracks from the most important record label in the world.

It is a tribute for Jazz Lovers and Friends and still for new listeners to Jazz Music. I selected some popular tracks and mixed them with rare tracks and great performances. If you don´t like Jazz Music I invite you to take a moment to explore the big variety of Jazz Music in different musical styles. Starting with one of the first popular recordings on Blue Note, in 1947, with Sidney Bechet´s “Summertime” and ending today with modern sounds from Gregory Porter, Otis Brown III, José James and other artists. Stay tuned.

Listen. Relax, Enjoy!

This way please, click → 75 Years Blue Note Records #51 (YouTube-Link)

Tracklist
1. Sidney Bechet – Summertime
2. Horace Silver – Song for My Father
3. Lee Morgan – The Sidewinder
4. Joe Williams with Thad Jones & The Mel Lewis Orchestra – Get Out Of My Life Woman
5. Donald Byrd – Wind Parade
6. Gregory Porter – Lonesome Lover
7. Charlie Rouse – Merci Bon Dieu
8. Richard “Groove” Holmes – Groovin’ For Mr. G.
9. St. Germain – Rose Rouge
10. Donald Byrd – Think Twice
11. Kenny Burrell – Soul Lament
12. Gene Harris – As
13. Bobby Hutcherson – The Folks Who Live On The Hill
14. John Coltrane – Blue Train
15. Robert Glasper Trio – Maiden Voyage/Everything In Its Right Place
16. Lonnie Smith – Move Your Hand
17. Gene Harris – Theme for Relana
18. Dianne Reeves – Yesterdays
19. Duke Pearson – Chili Peppers
20. Otis Brown III – You’re Still The One
21. Solomon Ilori And His Afro-Drum Ensemble – Yaba E (Farewell)
22. Donald Byrd – You & Music
23. Sam Rivers – Beatrice
24. Hank Mobley – Recado Bossa Nova
25. Art Blakey – Dinga
26. Jimmy McGriff – The Bird Wave
27. Donald Byrd – Black Byrd
28. José James – While You Were Sleeping
29. Willie Bobo – Kojak
30. Wynton Marsalis – Brother Veal

Alternative link, click → 75 Years Blue Note Records #51 (YouTube-Link)

You can find on the originally website from Blue Note Records a timeline where you can switch between the years and artists. More information you find among other things on Wikipedia/Blue Note Records.

2014 feierte das wohl wichtigste Plattenlabel der Welt, Blue Note Records, ihren 75. Geburtstag. Aus diesem Anlass, wenn gleich mit etwas Verspätung folgt mein Tribut an dieses Label. Blue Note brachte u.a. die seiner Zeit besten Musiker der Welt heraus: Horace Silver, Jimmy Smith, Freddie Hubbard, Lee Morgan, Art Blakey, Lou Donaldson, Donald Byrd, Grant Green and Hank Mobley…um nur einige zu nennen.

Dieses besondere Spezial richtet sich nicht nur an Jazz Liebhaber und Freude, sondern an alle die bislang vielleicht weniger mit Jazz zu tun hatten. Darum habe ich einige populäre Tracks gemischt mit raren Aufnahmen und Auftritten. Wir starten mit einer der ersten populären Aufnahmen aus dem Jahre 1947 von Sidney Bechet und enden heute bei moderner Musik von Gregory Porter, Otis Brown III, José James. Lassen wir die Musik für sich sprechen. Und nun viel Freude beim Hören und Sehen. Mehr gibt es auf der Originalseite von Blue Note wo es eine Timeline gibt wo man hin und her den Regler schieben kann und natürlich in der Wikipedia/Blue Note Records

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

24 thoughts on “Blue Note Special

  1. Wie schön🙂 Song for my father hab’ ich ewig nicht gehört! Danke🙂

    • Danke Dir. Leider ist Horace Silver im letzten Jahr verstorben. Einer der wahren Großen. Dadurch kam ich auch wieder zurück auf “Song For My Father”. Ein wunderschönes Stück und zeitlos dazu.

  2. Great choices! Playlists are wonderful starting points to look for great albums. This playlist is that and much more!🙂

    • Thank you very much for the compliment. It took some time to find the right balance of popular and rare tracks. You´re totally right that playlists can be a great source of inspiration to look for great albums and tracks. Therefore I started a second small project with my personal favorite classic soul songs.
      Enjoy the mix and have a great evening
      Stefan

  3. Super, Stefan! eine tolle Auswahl! Da sind einige tolle musikalische Erinnerungen dabei !

    • Das freut mich Karin. Mit Jazz tun sich einige schwer. Aber da ich öfters gefragt wurde nach einer Jazz-Liste, kam mir Blue Note´s Geburtstag gerade recht. Es hat etwas gedauert. Und die allzu schwierigen/schrägen Stücke habe ich weg gelassen.
      Genieße die Musik und habe einen schönen Abend
      Stefan

      • Ich hatte das Glück, dass es in Wien sehr gute Jazz-Lokale gab und somit konnte ich früh die Leidenschaft für sie entdecken! Und deine Auswahl gefällt mir ausgesprochen gut – danke nochmals dafür und einen wunderschönen Abend!
        liebe Grüße – karin

      • Das Wien in puncto Jazz ziemlich viel zu bieten hat, konnte ich selber feststellen. Hier steht es um diese Kultur nicht mehr so gut. Viele kleinere Clubs haben mittlerweile aufgegeben. Wobei ich nach wie vor glaube, dass auch der Jazz Zukunft hat und moderner und offener für andere Stile geworden ist.
        Dankeschön liebe Karin für das Lob, was mich sehr freut.
        Hab einen schönen Abend.
        Liebe Grüße
        Stefan

      • Auch hier gibt es vieles leider nicht mehr😦 und ich denke auch, dass Jazz in neuen Stilen seine Zukunft hat! Wir werden es gespannt verfolgen…… ! Liebe Grüße – Karin

      • Ich sehe das auch so. Vieles wird in neuen vermischten Stilen wieder aufgehen bzw. ist bereits aufgegangen. Neue Namen werden folgen und das ist gut so.
        Vermutlich geht es mit der alten Club-Kultur langsam aber sicher in den großen Städten bergab.
        Hab einen schönen und entspannten Abend
        Stefan

  4. You have worked hard on this wonderful historical collection together, thank you Stefan!

    • Thank you Patti. It took a little bit longer to find the right balance of popular and rare songs. And the catalogue of more then 1.000 albums makes it not easier for me. I thank you for your kind words and glad that you like my selection.

  5. Oh..wie schön.. jetzt hab ich wieder eine tolle Begleitung heute morgen! DANKE!!!
    LG, Petra

    • Nachdem ich oft nach einer reiner Jazz-Liste gefragt wurde, kam ich jetzt endlich dazu. Dankeschön Petra für Dein Lob. Ich hoffe, Du wirst auch nach den 3 Stunden nicht enttäuscht sein.
      Genieße das Wochenende
      Stefan

  6. Da ich mich mit Jazz nicht so auskenne und des öfteren auch schwer tue, kenne ich etliche Namen nicht – da bin ich mal gespannt. Meine Lieblings-Blue-Note-Scheibe ist “The Illinois Concert” des leider auch viel zu früh verstorbenen Eric Dolphy.
    Viele Grüße + Dir ein schönes Wochenende,
    Gerhard

    • Meine Auswahl richtet sich auch an die, die normalerweise nicht so viel mit Jazz zu tun haben. Eric Dolphy gehört für mich auch zu den ganz großen des Jazz. So eine Liste ist immer ein Kompromiss und nie endlich. Genieße die Musik und das winterliche Wochenende dazu.
      Stefan

  7. Pingback: törichtes Weib 1-2-15 | ~~~ nur ein "Klick" ~~~ ein Kompendium

  8. Richtig klasse, lieber Stefan! Eine Liste zum von vorne bis hinten durchhören. Ist ja selten, sowas.
    Liebe Grüße
    Kai

    • Herzlichen Dank lieber Kai für das schöne Lob, was mich freut. Mit der Jazz-Liste bin ich schon länger unterwegs gewesen. Du hast vollkommen Recht, dass der Jazz keinesfalls “dead” ist. Das zeigen auch die vielen jungen Musiker die sich heute auf viele Jazz-Künstler beziehen oder von ihnen Samples einsetzen. Jazz lebt und müsste manchmal nur besser verkauft werden. Dazu zähle ich auch die Radiostationen die meist nur das spielen, was das Publikum hören mag. Doch das ist ein anderes Thema.
      Mal schauen, ob mir noch ein weiteres Jazz-Thema über den Weg laufen wird, für eine weitere Jazz-Liste. Ansonsten bleibt der Jazz auch in den “normalen” Listen erhalten.
      Liebe Grüße und genieße den Sonntag
      Stefan

  9. Apropos modern: ich finde ja, Musik ist gut oder nicht gut. Modernität sehe ich da nicht als ernst zu nehmenden Parameter an, oder, um es mit einem sehr guten Gitarristen zu sagen: Jazz is not dear. It just smells rund
    Noch ein Gruß
    Kai

  10. Pingback: Hallo Februar!// was man so darf und was nicht! | Toerichtes Weib's Blog