Freiraum

Image, Text, Blog and View

Mix-up Selection

20 Comments

For the pentecost weekend and for all treasure hunter, here comes a new mix-up selection deep from the cellar and archive. All tracks are rare, some lost but all not forgotten. Don´t miss the singing actress Elke Sommer, Sammy Davis Jr., Klaus Nomi and many more and a rare video with Marc Bolan, Elton John and Ringo Starr singing an unplugged and funky version of “Children Of The Revolution.”

I hope that my musical cocktail with lots of vitamins will meet your taste. Now let the music do the talking. Stay tuned. Listen. Relax, Enjoy!

Happy Pentecost everyone./ Allen entspannte Pfingsten.

Für das Pfingstwochenende und für alle Schatzsucher. Dieser Mix kommt aus dem Keller und Archiv. Alle Songs sind rar, manche verloren gegangen, alle jedoch nicht vergessen. Also verpasst nicht die singende Schauspielerin Elke Sommer, Sammy Davis Jr., Klaus Nomi (auch im Interview mit Thomas Gottschalk bei “Na sowas”) und viele andere mehr und ein seltenes Video von und mit Ringo Starr mit Marc Bolan und Elton John, mit einer akustischen und funkigen Version von “Children Of The Revolution.” Ich hoffe, dass mein musikalischer Cocktails euren Geschmack trifft. Lassen wir einfach die Musik für sich sprechen. Hört, seht, relaxt und genießt.

Click → Deep From The Cellar #54 (YouTube-Link)

Tracklisting
1. Aphrodite’s Child – Break (with Vangelis and Demis Roussos)
2. Carmen Villani – Questa Sinfonia
3. The Paris Sisters – I Love How You Love Me
4. Jean-Luc Ponty – Computer Incantations for World Peace
5. Leon Ware – That’s Why I Came To California
6. Eddie “Lockjaw” Davis – The Stolen Moment
7. Ned Doheny – To Prove My Love
8. Leroy Anderson – The Typewriter (Original)
9. Robert Maalouf – Ana Wil Leyl (From Egypt)
10. Group Anmattaf (aka Baye) – Tinariwen (Sahel Sounds)
11. Kabasa – Unga Pfula a chi Pfalo (From South Africa)
12. Elke Sommer & Orchestra Gert Wilden – Einsamer Sonntag
13. Max Berlin – Elle et moi
14. Milton Nascimento – Tudo o que você podia ser
15. Klaus Nomi – The Cold Song *
16. Tony Bennett – Just One Of Those Things
17. The Tropics – Louie Louie (The best cover from the song)
18. Brigitt – … da beisst ein Goldfish an (German Groove from the 70s)
19. The Residents – It´s A Man’s World
20. Dorothy Moore – Misty Blue
21. Ihsan Al Munzer – Jamileh (From Lebanon)
22. The Cannonball Adderly Quintet – This Here
23. Sammy Davis Jr. – I Like the Way You Dance
24. Bobby Caldwell – What You Won’t Do For Love
25. Klaus Wunderlich – Krimoogulus
26. Marc Bolan, Elton John, Ringo Starr (still the Director from the Video) – Children Of The Revolution

*Klaus Nomi on German show “Na Sowas!” with Thomas Gottschalk in 1982. He sings a bit of “Mon coeur s’ouvre à ta voix”, talks about his music and then performs Total Eclipse. What a great voice and short life.

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

20 thoughts on “Mix-up Selection

  1. Lieber Stefan,
    interessante Auswahl! Die Residents-Version des James-Brown-Klassikers hab ich mal live gesehen, bei der 13th-Anniversary-Show, lang, lang ist’s her…
    Der HSVhat sich in die Verlängerung gerettet, schau einer an. Same Procedure as last Year. Schade, dass es Freiburg erwischt hat, denen hätte ich den Klassenerhalt gegönnt, aber ich denke, die kommen wieder. Paderborn hat auch die ganze Saison beherzt gefightet, aber es hat leider nicht gereicht. Ärgerlich aus meiner Sicht auch, dass der FCA die Euroleague erreicht hat, die mag ich nicht, da waren in den Achtzigern einfach zuviele Animositäten in der Bayernliga. Das übelste Gastgeberpublikum, das ich je erlebt habe. Gleichwohl erkenne ich natürlich die gute Leistung von Weinzierl und Reuter voll an, keine Frage (und nein, ich habe ansonsten nichts gegen Augsburg ;-))). Ich fiebere langsam dem Anpfiff im Wildpark entgegen.
    Liebe Grüße + einen schönen Pfingstsonntag,
    Gerhard

    • Lieber Gerhard,
      beim nächsten Mal wird es musikalisch wieder moderner werden🙂
      Freiburg hatte in der Saison allein 6 Spiele in den letzten 5 Minuten verloren. Und gestern war es ein Eigentor, was bezeichnend für die ganze Saison war.
      Ich bin gespannt wie die Augsburger die kommende Saison überstehen werden. Trotzdem sind sie ein positives Beispiel was man ohne das große Geld erreichen kann.
      Meine Daumen sind für heute nachmittag gedrückt🙂
      Zum HSV ist alles gesagt. Jetzt können sie wieder alles in der Relegation klar machen und gehen als Favorit in die beiden Spiele. Bleiben sie in der 1. Liga wird sich vermutlich wenig ändern und in der nächsten Saison geht es wieder nach unten. Bruno wird, nach einem schlechten Start, erst am 10. Spieltag gefeuert😉 Aber vielleicht explodiert der Schweizer Edelfan im Sommer. Es wird weiter unruhig bleiben.
      Für den Moment, liebe Pfingstgrüße aus dem sonnigen Hamburg
      Stefan

      • Lieber Stefan,
        die Auswahl ist doch völlig ok, es muss nicht immer modern sein ;-))) Allein der alte Klaus Nomi, Wahnsinn. Hab den mal bei einer Rock-und Klassik-Nacht im BR im Fernsehen gesehen, Eberhard Schoener hat da mal einige Jahre ganz interessante Programme zusammengestellt, der Auftritt vom Nomi war natürlich der Bizarrste schlechthin.
        Auf die Augsburger bin ich nächste Saison auch gespannt, aber ich denke, sie werden die Doppelbelastung nicht packen und gegen den Abstieg spielen (da ist bei mir auch etwas Wunschdenken, dabei, gebe ich zu ;-)). Die Gefahr beim HSV besteht natürlich, dass das mit dem gleichen Zopf so weitergeht. Und den Bruno halte ich auch für keinen zukunftsträchtigen Trainer. Analoge Probleme sehe ich bei den Löwen eine Etage tiefer, sollte das heute klappen, werden wir Unfähige wie Mayrhofer und Poschner wohl nicht loswerden, ob Fröhling ein Coach für die Zukunft, wage ich auch nicht zu prognostizieren. Wir werden sehen. Danke für’s Daumendrücken. Ich hoffe, Pauli packt es auch. Falls es ganz schlimm kommt, fahr ich nächstes Jahr zum 3.Liga-Kick zwischen Pauli und 60 mit ein paar Wahlmünchner-Paulianern aus meinem Bekanntenkreis ans Millerntor, aber soweit kommt’s hoffentlich nicht. Liebe Grüße, Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        so sehe ich das auch. Bei Klaus Nomi denke ich, was wäre aus ihm geworden, wenn er nicht so früh gestorben wäre. In den USA hatte er zudem Erfolg. Wie schrieb jemand über ihn: Er sah aus wie ein Alien und sang wie eine Primadonna. Es gibt eine sehr gute Doku über ihn “The Nomi Song”, die ich empfehlen kann.
        Bruno hat, nachdem er mehrfach gefragt wurde, geliefert. Er hat die Spieler stark geredet und es hat funktioniert. Im Abstiegskampf musst du mit dem Mittel der Suggestion die Spieler für einen kurzen Zeitraum pushen. Wenn er bleibt, muss er sich jedoch in der neuen Saison neu erfinden, was ihm vermutlich schwer fallen wird.
        Warten wir erst die Ergebnisse heute nachmittag ab.
        Ob Mainz, Freiburg oder jetzt Augsburg. Die werden immer wieder den Aderlass spüren. Um trotzdem die Liga zu halten braucht es Kontinuität und einen Plan. Oder was Bremen in der Winterpause gemacht haben. Vom Abstiegskandidaten zum Euroleague-Kandidaten.
        Bei euch ist es vermutlich wie hier, ein großes Durcheinander, Management by Jeans (an den entscheiden Stellen sitzen Nieten). Da wird geklüngelt und gewurschtelt. Das alles weg zu räumen ist eine Herkulesaufgabe.
        Schauen wir mal…und gegen 17.20 Uhr sind wir schlauer🙂
        Liebe Grüße
        Stefan

      • Lieber Stefan,
        von der Nomi-Doku hab ich gehört, hab sie leider bisher nicht gesehen. In NYC war er eine Underground-Ikone, hat dort damals wohl auch gut in die Zeit gepasst.
        “Management by Jeans”, sehr gut, kannte ich noch nicht, für 1860 passt das wie A…. auf Eimer ;-))
        Liebe Grüße, bis später,
        Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        da hast Du Recht. Er passte in die damalige Zeit. Und er war gesegnet mit einer einmaligen Stimme. Bei YouTube habe ich die Doku nicht gefunden. Ich glaube sie lief hier vor 1 oder 2 Jahren bei ARTE oder 3sat.
        Wie hatte der Vorgänger von Dukaten-Didi als Vorstandsboss gesagt, als er gefragt wurde, warum er nicht zurück getreten war: “Ich habe einen Vertrag und den erfülle ich auch.”
        Ein Verein mit mehreren Hundert Angestellten und einem Umsatz von 200 Millionen und mehr pro Jahr muss professionell geführt werden. In der freien Wirtschaft wären die Exzellenzen schon lange gefeuert worden. Aber das ist ein großes Thema.
        Ich bin auch gespannt, wie der Nachmittag enden wird🙂
        Lieben Gruß
        Stefan

  2. Lieber Stefan,
    eine wunderbare, teils skurrile Mischung ist Dir da wieder mal gelungen! Meine absoluten Favoriten sind die Brigitt mitdenkt psychedelischen Fisch, Marc Bolan im Flügel vom ganz jungen Elton John (man, hatte der Ringo da ne Matte) und der gitarrendekorierte Sammy D.
    Nicht so mein Ding ist der gute Klaus Nomi, der ist wohl entweder Kult oder Hurz. Für mich alten Kulturbanausen ist er eher Hurrrz – aber das ist ja auch eine Qualität…
    Liebe Grüße und ein schönes Restpinksterenwochenene
    Kai

    • Lieber Kai,
      herzlichen Dank für das Lob. Übrigens Brigitt heißt eigentlich Brigitte. Als die Plattenfirma beim Pressen das “e” vergaß wurde aus ihr Brigitt😉
      Klaus Nomi war Counter-Tenor. Die haben es immer sehr schwer. Es gab bei ARTE eine sehr gute Doku über ihn.
      Ringo Starr hatte damals sehr viel gefilmt. Ich weiß gar nicht, ob dieses Szenen zu einem Musikfilm gehören. Die Stones hatten etwas ähnliches in einem Theater gemacht. Ich bin über diesen Schnipsel vor Jahren zufällig gefallen.
      Liebe Grüße und einen entspannten Pfingstsonntag
      Stefan

  3. Hi Stefan. Your cellar is a great place to be🙂 It was lovely to be reminded of Milton Nascimento again.
    Wish you a lovely Whit Sunday.
    All the best,
    Hanna

  4. Danke, Stefan und ein schönes Pfingstfest.

  5. Ein wunderbarer MIX….DANKE für diese musikalischen Variationen..ganz toll, lieber Stefan!!! Da ist wieder sooo viel für mich dabei gewesen!!
    Liebe Grüße – Karin

    • Das freut mich. Danke liebe Karin. Dann nehme es Dir mit🙂 Mir hat es auch Freude gemacht beim Zusammenstellen. Viel Spaß beim Hören und Sehen.
      Liebe Grüße und Dir einen entspannten Ausklang
      Stefan

  6. Heute erst höre ich mich durch diese Pfingstliste und gestehe ohne genaues Lesen Ihrer Aufzählung einfach die Musikkentube aufgemacht zu haben. Jetzt eben ein Spitzen meiner Lauschläppchen, Töne, die mich zurückkrawummsen in vergangene Zeit, ich klicke auf die nebenbei laufende Famosmusik: Jean-Luc Ponty! Ich fasse es nicht, mein Großbruder hörte den zu Zeiten als ich mich erst einem eigenen Musikgeschmack zaghaft annäherte. Seitdem nie wieder gehört! Herr Haase, Sie sind ein bonfortionöser Erinnerungsschubladenaufreisser. Danke dafür und an der Stelle auch ein Feinstknicksdanke für Ihre Worte zu meinem letzten Kommentar, kwasi ein Gänseblümchenpusteblumenmännekenknicks.
    Gespannt weiterlauschende Grüße, Ihre Frau Knobloch, zugeneigt.

    • Dafür ein herzliches Hach nebst artigen Diener. In den Tiefen der Archive liegen so manche wieder zu entdeckende Schätze. Die Freude ist ebenso auf meiner Seite, wenn meine Ausgrabungen ihr geschätztes Ohr und Geschmacks- und Erinnerungsschubladen getroffen haben. Mögen Ihre gekonnten Zeilen Ansporn sein für weitere beschwingte Erlebnisse und Mischungen. Ihnen bitte den schönen Sonntag.