Freiraum

Image, Text, Blog and View

Fragment

7 Comments

Fragment C
Walking on traces of history and a fragment. From a former town house remained only the portal in the area of the historic section of Hamburg. The portal is dated Anno Domini 1631 and has an epigrah: GLORIA IN EXCELSIS DEO/ Glory to God in the highest. The sandstone portal is meter high and placed on the north side from the historical museum of Hamburg close to the garden. A painting or other documents about the original town house doesn´t exist. There is only a photography dated 1876 from the portal. There is still a black and white Version from the image.

Auf Historische Spuren wandeln und ein Fragment von einem früheren Bürgerhaus. Geblieben vom Haus ist nur das Portal, der Eingangsbereich, im historischen Teil Hamburgs. Das Portal hat eine Datierung Anno Domini 1631 und eine Inschrift: GLORIA IN EXCELSIS DEO/ Ehre sei Gott in der Höhe. Das Sandsteinportal ist 8 Meter hoch und steht an der Nordseite vom Historischen Museum Hamburg, nahe am Schmuckgarten. Eine Zeichnung, Bild oder andere Dokumente vom originalen Haus existieren nicht. Einzig eine Fotografie aus dem Jahre 1876 gibt es. Eine Schwarz/Weiße Version vom Foto gibt es auch.
Fragment BW

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

7 thoughts on “Fragment

  1. Lieber Stefan, danke für das Originalbild dazu. Sehr faszinierend wie dieses Portal mit seiner Freiheit nun auf einem wirkt.
    Lieben Gruß – Karin

    • Danke liebe Karin. Schade das es vom Ur-Haus keine Zeichnungen, Gemälde gibt. Wenn man vor dem Portal steht, ist es schon imposant. Gut, dass dieses Fragment erhalten blieb.
      Liebe Grüße nach Wien
      Stefan

  2. Lieber Stefan, danke, dass Du mir auf diese Weise ein wenig Hamburg nach overseas schickst! Lg Ulla

    • Liebe Ulla,
      gern geschehen. Umso mehr freut es mich, dass Hamburg Dich auch “overseas” erreicht. Hab’ eine gute Zeit mit vielen Eindrücken.
      Liebe Grüße aus dem frischen und nicht sommerlichen Hamburg
      Stefan

  3. Das gesamte Haus auf dem Originalfoto ist beeindruckend, insbesondere natürlich aufgrund des imposanten Eingangsportales.
    Hoffentlich bleibt dieses Fragment noch lange erhalten.
    LG von Rosie

    • Da bin ich optimistisch. Seit 1631 steht das Portal und es gibt auch noch ein zweites Portal, was ich leider nicht fotografieren konnte. Kommt vielleicht später. Und das schöne ist, beide stehen im heute Schmuckpark, der den Namen auch zurecht trägt.
      Liebe Grüße
      Stefan