Freiraum

Image, Text, Blog and View

A Forest

8 Comments

A Walk in the wood I
A Forest. Come closer and see…

Summer days are the best. A tempting walk in the wood. Trees, a play of light and shadow, a refreshment on summer days. A glimmer of light shines through the trees and branches which give the scene a special character.

Without going outside,
you may know the whole world.
Without looking through the window,
you may see the ways of heaven.
The farther you go, the less you know.
Thus the sage knows without traveling,
He sees without looking, He works without doing.
Laotse: Tao Te Ching

sw-1010576
Sommertage sind besonders schön. Ein einladender wie verführerischer Spaziergang durch den Wald. Bäume, ein feines Spiel mit Licht und Schatten und eine angenehme Abkühlung an heißen Sommertagen. Schimmerndes Licht was durch die Bäume und Äste scheint gibt der Szene ihren speziellen Charakter.

Ohne aus der Tür zu gehen,
kennt man die Welt.
Ohne aus dem Fenster zu schauen,
sieht man den SINN des Himmels.
Je weiter einer hinausgeht,
desto geringer wird sein Wissen.

Darum braucht der Berufene nicht zu gehen
und weiß doch alles.
Er braucht nicht zu sehen
und ist doch klar.
Er braucht nichts zu machen
und vollendet doch.
Laotse: Tao Te King

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

8 thoughts on “A Forest

  1. Such beautiful photographs and inspiring words!

    • Thank you very much for your kind words. Sometimes it is difficult to find inspiring words and images. I am glad that you like both.

  2. Wunderbares Bild! Ich liebe den Wald und habe das Glück, das bei uns hinterm Haus direkt der Wald ist und von fast überall her kann ich in die derzeit grüne Pracht schauen. Ausserdem macht er super Luft und verändert sich ständig. Und wenn man nachts suf der Terrasse steht und der Stille lauscht, dann hört man bald, dass im Wald nachts eine Menge los ist, ein ganz eigenes Lied.
    Und wie schön passen Dein Text und das Gedicht von Lao Tse.
    Lieber Stefan, dieser Post hat mir wirklich grosse Freude gebracht, dafür lieben Dank und liebe Grüsse
    Kai

    • Dankeschön Kai, für die schönen Worte und dem Lob. Und mir macht es ebenso eine große Freude. Der Wald wird unterschätzt. Der Stille in der Natur zu lauschen ist ein Erlebnis, wenn man sich darauf einlässt. Du beschreibst es vollkommen richtig. Es ist ein eigener Sound. Apropos Sound. Hier gibt es nachher noch ein heißes Soul Stew aus Memphis. So genug der Eigenwerbung….hust…
      Liebe Grüsse
      Stefan

  3. Lieber Stefan,
    zu Deinem schönen Beitrag ist mir sofort dieser alte Songwriter-Klassiker durch den Kopf geschossen:

    Liebe Grüße + ein schönes Wochenende,
    Gerhard

    • Danke lieber Gerhard, für die ebenso schöne Ergänzung. Dabei hatte ich zuerst nach einem passenden Lied gesucht und nichts gefunden. Jetzt ist es umso schöner.
      Liebe Grüße und Dir ebenso ein sommerlich sonniges Wochenende,
      Stefan

    • wunderbar der Song dazu….macht das Bild so perfekt🙂

  4. Sehr schön zusammengestellt.