Freiraum

Image, Text, Blog and View

The First Snow

28 Comments

Snow IV
The first snow. It happened on last weekend on sunday where we had heavy snowfall. The Winter visited still the north of Germany for one day. I used the chance and tried to capture the special winter mood in black and white and in colours. It was just a short pleasure. The day after most of the snow has melted.

I looked still for song about snow and found Nick Cave. This is a really good one to listen to while you are staring out the window having a hot cup of tea or coffee in hands.

…”It’s too quiet in here and I’m beginning to freeze
I’ve got icicles hanging from my knees
Under 15 feet of pure white snow”…

Nick Cave & The Bad Seeds – “15 Feet Of Pure White Snow” (YouTube-Link)
Snow I
Der erste Schnee. Der Winter besuchte auch den Norden der Republik, für einen Tag. Es passierte am Sonntag wo wir heftigen Schneefall hatten. Ich nutzte die Gelegenheit für einige Aufnahmen in Schwarz/Weiß und in Farbe. Das Vergnügen war von kurzer Dauer. Schon einen Tag später war der meiste Schnee geschmolzen.

Dann suchte ch noch einen Song über Schnee und fand ihn bei Nick Cave. Das ist ein richtig gutes Lied um aus dem Fenster zu schauen mit einem heißen Becher Tee oder Kaffee.

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

28 thoughts on “The First Snow

  1. Lieber Stefan,
    tolle Bilder und vielen Dank für die Erinnerung an Nick Cave, wollte mir heute noch die ‘Push The Sky Away’-CD anhören, daraus lief gestern “We Kno Who U R” im Abspann zum “Spreewaldkrimi”, hätte ich ohne Deinen Post glatt wieder vergessen.
    Die ‘No More Shall We Part’ mit “Fifteen Feet Of Pure White Snow” leg ich mir auch gleich raus, super Winter-Platte.
    Wir haben am Sonntag bei zwischenzeitlichem Schneetreiben einen Derbysieg in der Regionalliga im Grünwalder Stadion gefeiert ;-))
    Liebe Grüße nach Hamburg,
    Gerhard

    • Lieber Gerhard,
      das war doch ein schönes Wochenende, mit zwei Siegen. Den Derbysieg habe ich jetzt kurz nachgelesen. Und Pauli hat auch geholfen. Was will der Fan mehr.
      Spreewaldkrimi kenne ich gar nicht. Doch Nick Cave geht immer. “No More Shall We Part” ist ein zeitloses Album. Ich bin gespannt was wir noch von ihm zu hören bekommen.
      Danke für das Lob. Das war mal etwas anderes, da wir so ein Wetterchen nicht so oft im Norden haben. Dafür stürmt und regnet es wieder. Kontrastprogramm🙂
      Liebe Grüße nach München,
      Stefan

      • Lieber Stefan,
        ja, war ein ganz ordentliches Fußball-Wochenende. Pauli hat am Anfang ein paar Hundertprozentige liegen gelassen, dann wurden die Löwen stärker. Möhlmann hat scheinbar doch schon etwas bewegen können, die Mannschaft hat vor allem sehr anständiges Pressing gespielt. Der HSV hat auch für eine ordentliche Überraschung gesorgt, momentan läuft’s für den Bruno ganz gut.
        Spreewaldkrimi kommt sporadisch Montags im ZDF, vielleicht so zwei oder dreimal im Jahr, mit einem hervorragenden Christian Redl in der Hauptrolle, die Filme sind meist sehr düster und getragen, mit dichten Stories und absolut sauber inszeniert. Kann ich sehr empfehlen.
        Auf Nick Cave darf man glaub ich immer gespannt sein.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

      • Danke für die Erklärung zum Spreewaldkrimi. Und Christian Redl kenne ich und mag ihn sehr gern sehen. Aber ich schaue nicht viel Fernsehen. Da geht so mancher Krimi an mir vorbei.
        Ewald Lienen hat genug gewarnt, weil andere Schreiberlinge schon vom Aufstieg geschrieben hatten. So gesehen war die Niederlage okay. Der TSV hat die Punkte gebraucht und Pauli kann es verschmerzen. Bloß nicht aufsteigen. Dann würde wieder viel kaputt gemacht werden. Ich habe nur die Zusammenfassung gesehen und das sah richtig gut aus.
        Der BvB hat richtig schlecht gespielt und der HSV macht aus 2 Chancen 3 Tore (Eigentor von Hummels). Dafür kommen bald die Zahlen auf den Tisch. Der NDR berichtet schon von einem weiteren Rekord-Minus im zweistelligen Millionenbereich. Das wäre das vierte oder fünfte Jahr hintereinander das ein Minus präsentiert wird. Der HSV sollte den Moment genießen. Mehr nicht.
        Auch sein Radiokonzert bei KCRW was als CD herausgebracht wurde, ist klasse. Ich mag ihn sehr.
        Es bleibt spannend.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Bei Interesse findest Du den Krimi bestimmt in der Mediathek vom ZDF. Ich denke, wenn Pauli die Dinger in den ersten 10 Minuten gemacht hätte, wäre das anders gelaufen. Trotz der beiden zugegeben schönen Tore haben die Löwen nach wie vor ein Problem in der Offensive, da ist wie bereits erwähnt im Winter Handlungsbedarf. Das mit den roten Zahlen kennen wir hier ja auch zur Genüge, solange die 60er in der Allianz-Arena spielen, wird das auch nicht besser werden, der FCB gibt sich da nach außen zwar kulant, aber das ist alles Geheuchel, die Verträge sind alle derart zum Nachteil des TSV, die werden in dem “roten” Stadion nie auf einen grünen Zweig kommen.
        Moment genießen, sehe ich derzeit auch so, nächste Woche kann es schon wieder ganz anders aussehen, aber das ist ja auch das Spannende am Fußball (außer, man ist Bayern-Fan ;-))
        Die KCRW-Platte von Nick Cave hab ich auch mal gehört, eine schöne Auswahl hat er da zusammengestellt. Er ist schon eine eigene Liga.
        Liebe Grüße + gute Nacht, ich brauch jetzt meinen Schönheits-Schlaf ;-))
        Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        Du hast Recht. Ich hoffe der TSV wird diese Lücke im Winter schließen.
        Beim HSV (AG) werden wieder Anteile billig verkauft werden. Außer einem Niedersächsischen Bauern hat man keine strategische Partner.
        Die Roten spielen in ihrer eigenen Liga. Den Vorsprung wird man in Jahren nicht aufholen können…leider. Das macht die Meisterschaft auch so langweilig. Zumindest halten sie in der CL die Deutsche Fahne hoch, was wiederum Punkte für alle anderen bringt.
        Übrigens war das KCRW Konzert am Vormittag. Das sollte man sich hier mal vorstellen😉
        Genieße Deinen Schönheitsschlaf🙂
        Liebe Grüße,
        Stefan
        P.S. Danke für den Tipp “Spreewaldkrimi”. Ich werde mal schauen.

      • Lieber Stefan,
        das ist das Schlimme: wenn das Wasser bis zum Hals steht, müssen Anteil für wenig Geld verscherbelt werden und dann hat man zum Überfluss auch noch mindestens einen weiteren an Bord, der zusätzlich Unruhe reinbringt.
        Unser Anteilseigner hat sich am Wochenende ja auch mal wieder blicken lassen und war auch beim Bürgermeister wegen der Stadion-Frage, mal sehen, wie lange er wieder Interesse an der Sache hat, Skepsis ist nach wie vor angezeigt.
        FCB: klar, die können sich nur noch selbst ins Knie schießen, das wird auf Jahre total langweilig bleiben, im schlimmsten Fall sogar Europa-weit.
        Das mit dem KCRW-Konzert wusste ich nicht, aber es ist eh der Wahnsinn, was da in den Staaten von den Sendern aufgezeichnet wird, allein die ganzen npr- und KEXP-Aufzeichnungen auf youtube sind eine unerschöpfliche Fundgrube.
        Liebe Grüße aus dem verschneiten München und einen schönen Tag,
        Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        der HSV wurde schon vor Jahren wirtschaftlich an die Wand gefahren. Heute sind tatsächlich die Konten leer und man gibt Geld was man nicht hat. Paradox. Und die aktuelle Führung, die noch für 2 Jahre einen Vertrag haben, sagen, das man vermutlich auch in den nächsten Jahren ein minus schreiben wird. Es braucht halt Geduld, so die fadenscheinige Argumentation. Solange der Aufsichtsrat nichts sagt, wird es keine Probleme geben. Und in zwei Jahren kommen die nächsten vermeintlichen Heilsbringer.
        Nur ist der HSV gegenwärtig für Investoren uninteressant. Ein Wasserkopf als Führung, unzählige Direktoren und Manager und eine aufgeblähte Geschäftsstelle. Auch sportlich hat sich der Wert der Mannschaft in den letzten 4 Jahren halbiert. Kronjuwelen kann man auch nicht mehr verkaufen. Da stehen Unternehmen wie Otto, Beiersdorf, Springer, Tschibo u.a. nicht Schlange. Und Herr Kühne ist nur Anteilseigner, weil man die Schulden an ihn nicht zurück zahlen konnte und Schulden in Anteile umgewandelt hatte.
        Was die Bayern betrifft, so werden sie nur in der Champions League ab Viertelfinale gefordert werden. Dann könnte es wieder gegen Barcelona gehen. In der Liga sind sie allen auf Jahre enteilt und diese Uhr kann man nicht mehr zurückstellen.
        KCRW “Eclectic 24” höre ich gern am Wochenende. Nick Cave trat live im Vormittagsprogramm auf. Mit nps und KEXP hast du Recht. Da fällt mir in Europa nur noch vergleichsweise BBC 6Radio ein.
        Oh ihr habt Schnee. Hier ist es wieder grau und regnerisch.
        Liebe Grüße und Dir ebenso einen schönen Mittwoch,
        Stefan

      • Lieber Stefan,
        wir hatten’s ja schon öfter, das Drama, in unserer Diskussion, bei den Löwen sieht es ja nicht viel anders aus, jetzt darf sich ein neuer Präsident mit dem – fragwürdigen – Investor auseinandersetzen, er wäre der erste, der mit ihm gemeinsam was Konstruktives auf den Weg bringen würde. Solange es sowohl beim HSV als auch bei den Löwen keine langfristigen, tragfähigen Konzepte gibt, die auch die Finanzen beinhalten , wird das alles Stückwerk und unterm Strich ein langsames Vor-sich-hinsterben bleiben, irgendwann werden wieder DFB-Auflagen kommen, dann wird die Mannschaft filetiert und irgendwann wird man sich im Amateurlager wiederfinden, weil die Qualität für den Klassenerhalt nicht mehr reicht.
        KCRW Eclectic muss ich mir merken, danke für den Hinweis. Die Seite nyctaper.com mag ich auch sehr gerne, da gibt es immer komplette Konzerte als Soundcloud-Stream oder zum Download, oft auch mit neuen, noch unbekannten Bands.
        Der Schnee hat sich hier wieder verflüssigt, aber über Nacht hat es wohl gut runtergeschmissen…
        Liebe Grüße und einen schönen Tag,
        Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        Du hast Recht mit einem Unterschied. Der TSV hat einen funktionierenden Nachwuchsbereich, auf den man z.B. ein tragfähiges Konzept aufbauen kann. Der HSV kann davon nur träumen. Aber kaum schreiben wir darüber kommt ein neuer Anteilseigner her. Ein ehemaliger Geschäftsführer eines Weinhandels hat für 2 Mio Euro Anteile gezeichnet. Kurz zurück. Vor 1,5 Jahren hieß es von der Initiative HSV-Plus das man Investitionen in der Größenordnung 100 Mio Euro über die nächsten Jahre benötigen würde. Damals glaubte man das die Hamburger Unternehmen Schlange stehen würden. Nun ja, die Realität sind 2 Millionen. Wenn man sich in dieser Saison einigermaßen im Nirvana des Mittelfelds halten kann, wird zur neuen Saison das verkauft werden müssen, was man zu Geld machen kann. Denn die Auflagen der DFL besagen u.a. das man einen Transferüberschuss generieren muss oder es kommt der unbekannte Millionär um die Ecke. Da lobe ich mir Pauli. Die haben sich per Gerichtsurteil und einer Millionezahlung von ihrem bisherigen Vermarkter getrennt. Der Vermarkter hatte sich vor Jahren, als Pauli vor der Pleite stand, die Rechte gesichert und Pauli erhielt lediglich 10% Provision. Nun wollen sie sich selbst vermarkten und ihre Totenköpfe auch nach Amerika und Asien verkaufen. Dann werden wohl bald weltweit Menschen mit Totenkopfmützen und Shirts herum laufen. Die Rechte daran hat nämlich Pauli sich gesichert.
        Danke für den Tipp mit nyctaper.com.
        Hier war es schon um 14.00 fast dunkel. Grau wohin Du siehst.
        Liebe Grüße und Dir einen ebenso schönen Abend,
        Stefan

      • Lieber Stefan,
        2 Mio-Anteile sind bitter, das hört sich arg nach Resterampe an. Die Nummer mit dem Transferüberschuss kenne ich irgendwoher.
        Die Löwen haben zwar nach wie vor ein vernünftiges Jugendkonzept, das bringt aber auch nur was, wenn die jungen Talente dauerhaft in der Mannschaft eingebaut werden können oder auf dem Transfermarkt richtig viel Geld bringen, beides beim TSV seit Jahren Fehlanzeige. Heute steht in der lokalen Presse, das Kreuzer bereits jetzt schon um Jungtalente wie Neudecker und Yegenoglu kämpfen muss, beide haben gerade mal eine Handvoll passable Zweitliga-Spiele vorzuweisen.
        Wetter: in München auch nicht besser,
        liebe Grüße + einen schönen Abend,
        Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        der HSV schreibt seit 5 Jahren miese Zahlen. Der Wert der Mannschaft hat sich innerhalb dieser Zeit mehr als halbiert. Jetzt ist nichts mehr auf dem Konto. Das hat schon den Geschmack einer Resterampe. Allein die Gehälter für die Führung, für die vielen Direktoren und Manager…Man darf darüber gar nicht weiter nachdenken.
        Da bin ich bei Dir. Talente sind heute 14,15,16 und wollen neben Geld auch eine Chance haben in die erste Mannschaft hinein zu kommen. Da braucht es ein Konzept für alle Untergrupen, ähnlich wie seiner Zeit es Cruyff in Barcelona aufgelegt hat und wovon der Verein heute noch profitiert.
        Ich bin kein großer Fan von Kreuzer. Aber durch Dich schaue ich öfters zum TSV und wünsche ihm und dem Verein, das er dauerhaft und nachhaltig arbeiten kann und darf.
        Das Wetter hier ist gar nichts. Ich werde heute Abend mal bei den Gladbachern etwas zuschauen.
        Liebe Grüße und einen relaxten Abend,
        Stefan

      • Lieber Stefan,
        kann ich nachvollziehen, die Hamburger Zeit war für Kreuzer kein Ruhmesblatt. Ich schau ihn mir mal kritisch aus der Ferne an und erlaube mir ein Urteil nach den Winter-Transfers, in das Horn “Ex-Roter, hat hier nix verloren” mag ich irgendwie auch nicht stoßen, eine Chance hat er wie alle anderen verdient und was diese Position betrifft, waren wir die letzten Jahre auch alles andere als verwöhnt. Wir werden sehen.
        Viel Spaß mit den Gladbachern, vielleicht schau ich auch noch rein,
        liebe Grüße,
        Gerhard

      • Die Kreuzer-Episode hier waren die reinsten Chaos-Tage, Gerhard. Da konnte er nur verreißen. Ich sehe das wie Du. Jeder hat eine Chance verdient und auch die Zeit dazu. Ich hoffe, er bekommt auch die Unterstützung der Führung und kann mit Möhlmann gut zusammen arbeiten.
        Gladbach muss heute Abend gewinnen um Platz 3 zu erreichen. Das könnte ein schönes Spiel werden.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Ja, hab auch irgendwo gelesen, dass er nicht unbedingt allein an der Nummer Schuld war. Der Benno glaub ich war am Anfang nicht so begeistert, er hat auch gleich signalisiert, geholt wird nur, wen er will, vor die Nase lässt er sich keine Spieler setzen. Da muss die Zusammenarbeit gut funktionieren, sonst ist das zum Scheitern verurteilt.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

      • Der Kreuzer sollte damals die Spieler verramschen die noch nicht mal in der 2. Mannschaft gespielt haben. Aus nichts etwas großes machen ist schwierig bis unmöglich. Und dann hat man ihn stückchenweise auseinander genommen.
        Warten wir ab. Da werden wir auch zukünftig wieder genügend Themen haben.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Da bin ich ganz zuversichtlich, was die Themen betrifft… ;-))
        Liebe Grüße,
        Gerhard

  2. Beautiful photo. Thanks for the link to Nick Cave, great music!

  3. Hallo Stefan, das ist schön. Fast ein historischer Winter. Aber leider hält es wohl (noch) nicht so lange vor.
    Hier hat schon einer mit der Weihnachtsdekoration begonnen. LG Hildegard

    • Hallo Hildegard, am Sonntag schneite es von morgens bis zum Nachmittag. Und am Montag war der Schnee weitestgehend geschmolzen. Solche Wetterkapriolen haben wir hier selten.
      Wie die Zeit vergeht. In 6 Wochen haben wir schon 2016. Unglaublich.
      Mir ist es kalter und kühler Winter lieber als Schneematsch. Bei Kälte heißt es Mütze auf und raus und die Luft genießen. Warten wir ab.
      Liebe Grüße,
      Stefan

  4. Das untere Bild ist einfach zauberhaft. Ein Wort, das ich selten benutze, kommt es mir so “altmodisch” vor, aber hier passt es. Nick passt auch gut zu diesem Post.
    LG, Conny

    • Das Wort ist gar nicht altmodisch. Ich finde es schön…und fühle mich geehrt. Dankeschön Conny. Wenn ein Zauber einem Foto anhaftet ist es ein schönes und bildhaftes Kompliment. Bei dem Farb-Foto war ich mir zuerst nicht sicher. Später mochte ich es sehr.
      Nick geht immer, wie ich finde. Einer der Großen in der Musik.
      Liebe Grüße,
      Stefan