Freiraum

Image, Text, Blog and View

Cherry Blossoms

18 Comments

Cherry Blossom in Hamburg
Colours. Light. Spring. The cherry blossoms are finally in bloom and what better way to celebrate these beautiful Japanese gifts than with a haiku? Because the cherry blossoms mark the beginning of the spring. Even it is a short but beautiful period.

A fallen blossom
Returning to the bough, I thought –
But no, a butterfly.
Arakida Moritake (1473-1549)

Farben. Licht. Frühling. Die Kirschblüten stehen in voller Blüte und wie man schöner diese Zeit beschreiben, als mit einem Haiku. Denn die Kirschblüten stehen u.a. für den Beginn des Frühlings. Auch wenn die Blütezeit nur von kurzer Dauer ist, sie ist immer wieder schön.

Sakura, sakura,
“Der Frühlingshimmel
So weit das Auge reicht.
Wie Nebel, wie Wolken.
Der Duft und die Farben,
gehen wir, gehen wir
Uns am Anblick erfreuen”

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

18 thoughts on “Cherry Blossoms

  1. Bin jeden Tag am Erfreuen.
    Ebenso an deinem Haiku und Foto.

  2. Wie Nebel und Wolken Duft und Farben zu beschreiben, wirkt sehr auf die sinnliche Vorstellung, als gäbe es eine fühlbar damit gesättigte Frühlingsluft.

  3. Ein feines Bild. Hast du hier das Licht in die Mitte gesetzt oder war es schon so?

    Wie im Haiku, sehe ich auch wieder sehr gern die kleinen Flügelwesen herumgaukeln.

    Beste Grüße,
    Silbia

    • Dankeschön. Nein, das Licht habe ich nicht versetzt. Das war so und das Foto entstand fast beiläufig. Die Außenbereiche habe ich etwas abgedunkelt. Dadurch wirkt das Licht mehr auf die Mitte fokussiert.
      Freuen wir uns auf noch weitere schöne Tage mit den kleinen “Flügelwesen”.
      Beste Grüße,
      Stefan

  4. Das ist in jedem Frühjahr ein Anblick, der mich staunen lässt. Auf dem Weg zu Bekannten, die in einem “sozial-schwachem Stadtteil” HHs wohnen, steht an einer Straße inmitten von grauen Plattenbauten ein so wunderschöner, prächtiger Kirschblütenbaum, mit großen Auslegern, der die ganze Szene so was von verzaubert. Ich fahre dann ganz langsam und genieße den Anblick.

    • Das geht mir auch so. Solche Frühlings-Pupillenaufheller verschönern/verzaubern jeden Ort. Spätestens jetzt weiß man, der Frühling ist da. Zusammen mit den Magnolien und Tulpen sind dies An- und Ausblicke die mich ebenso staunen und für den Moment verharren lassen. Gerade weil die Blütezeit kurz ist, so freut man sich jedes Jahr auf´s neue darauf. Was soll man auch tun, wenn man solche Motive sieht, als sie zu fotografieren.

  5. Absolutely wonderful, Stefan!

  6. etwas, dass ich in Japan auch gerne mal erleben möchte. Bekannte von mir haben zwar die Kirschblüten vor gut 2 Wochen noch erlebt, aber der erst Hype war schon rum….