Freiraum

Image, Text, Blog and View

Lilac Shading

22 Comments

Dahlia Blossom Lilac Shading
Blütenstars ganz groß. Sozusagen Pupillenaufheller und Farbenergiespender der natürlichen Art. Die Dahlie gehört zu meinen Lieblingsmotiven in der Pflanzenwelt. Und dabei war ich noch gar nicht im Dahliengarten. Etwas für Genießer. Denn manchmal braucht es Farbe und Aufheller im Alltag. Ein Pupillenfeuerwerk mit angenehmen Nachwirkungen.

Blooming stars in big size. A blaze of colours and colourful energy dispenser. A festival for the eyes. The dahlia belongs to my favourite “model” in nature. Sometimes it need a bit colour on ordinary days. For friends and connoisseurs. A firework in colours with pleasant side effects. Mother nature creates the most impressive colours.

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

22 thoughts on “Lilac Shading

  1. Lilac Shading … Lilac Time ;-)))

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Gerhard

    • Perfekt und eine schöne musikalische Ergänzung. Ich sollte Dich vorab nach passender Musik fragen🙂
      Liebe Grüße und ein schönes sommerliches Wochenende,
      Stefan

      • Ich hab es selber ewig nicht mehr gehört und bin eigentlich nur wegen Deinem Titel draufgekommen,
        liebe Grüße, viel Sonne (hier derzeit leider nicht) und ein paar spannende Pokalspiele,
        Gerhard

      • Passende Headlines und Titel zu finden ist nicht immer einfach. Da freue ich mich über passende Ergänzungen.
        Hier ist es (noch) sonnig und sommerlich warm. Doch der Regen soll noch kommen. Beim Pokal sollten die Löwen zuhause gegen den KSC weiterkommen. St. Pauli ist bereits in der 2. Runde. Vielleicht gibt es eine Überraschung in Zwickau😉 wo der Kühne-HSV spielt.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Das mit den Titel gelingt Dir doch immer ganz wunderbar, Stefan. Passen super zu den tollen Fotos. Bei uns kommt gleich der Regenguss, so wie’s momentan ausschaut. Mal sehen, was der Pokal so mit sich bringt. Die Löwen müssen gegenüber den ersten Punktspielen noch zulegen, wenn man weiterkommen will. Für den HSV sehe ich eigentlich keine Gefahr, aber man weiß ja nie… Jena wär’s halt gestern gewesen ;-)))) Aber das war zu erwarten, die Niederlage der Handballer bei Olympia war da weitaus bitterer.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

      • Danke. Manchmal passt es und manchmal könnte es besser sein:) Hier hat es schon getröpfelt und der Himmel zeigt sein Grau wieder.
        Ich sehe die Niederlage beim Handball gestern Abend positiv. Es ist beeindruckend wie sich die Mannschaft seit dem EM-Titel weiter entwickelt hat und es war ein verdammt enges Spiel. Die Zukunft gehört dennoch dem Team. Da ist noch Luft nach oben und sie werden die Franzosen oben ablösen. Der Dagur Sigurðsson macht da einen tollen Job.
        Von der 2. Liga habe ich noch nichts gesehen, nur nachgelesen. Ich denke, man kann nach 3 Spielen einen ersten Trend ablesen. St. Pauli hat sich auch nicht mit Ruhm bekleckert.
        Besonders toll finde ich was Horst Hrubesch mal wieder mit seinen “Bubis” erreicht hat. Jeder Trainer hat als erste Ausrede die kurze Vorbereitungszeit. Und was macht Hrubesch daraus? Finale im Maracana gegen Brasilien.
        Beim HSV wird besonders Bruno im Mittelpunkt stehen.Schließlich muss er Kühne-Spieler wie Halilovic, den er von wenigen Monaten noch abgelehnt hat, jetzt einbauen. Das wird für ihn eine schwierige Saison. Und ich hoffe, dass es einen Dreikampf an der Spitze geben wird mit den unvermeindlichen Roten, dem BvB und B04.
        Liebe Grüße und freuen uns heute Abend auf ein schönes wie spannendes Spiel,
        Stefan

      • Lieber Stefan, man tut, was man kann, wir müssen uns ja nicht in Perfektionismus ergehen, alles gut, denke ich. Was die Trainer Sigurðsson und Hrubesch jeweils abliefern, ist aller Ehren wert. Beide Spiele kann man erhobenen Hauptes verlieren, die Kicker waren gestern streckenweise auch sehr gut, im Elfmeterschießen kann man halt auch mal Pech haben, das ist keine Schande. Den Löwen ist das gestern Gott sei Dank erspart geblieben. Es war keine hochklassige Partie, aber langsam wird es im Vergleich zu den ersten Punktspielen etwas besser, allerdings ist da noch viel Luft nach oben. In der Bundesliga kann man nur hoffen, das es spannend wird im Titelkampf, dieses Wegziehen der Roten wie in den letzten Jahren tut der Liga auf Dauer nicht gut, zudem langweilt es gehörig.
        Liebe Grüße + einen schönen Sonntag,
        Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        da hast Du natürlich Recht und da gehe ich mit Dir chloroform🙂
        Wenn man bedenkt das Hrubesch aus einem zusammengewürfelten Haufen eine Mannschaft aufbauen musste, ist das Ergebnis mit einer Silbermedaillen eine tolle Leistung. Und Neymar durfte der Held des Abends sein.
        Was die Bundesliga betrifft so hoffe ich, dass es einen Dreikampf geben wird. Bayer Leverkusen könnte dabei die Überraschung werden. Die haben kaum Spieler verloren und sich wieder gut verstärkt. Und Trainer Schmidt hat seinen Tiefpunkt in der letzten Saison gehabt mit seiner Sperre und stand kurz vor dem Abschuss. Das alles schweißt zusammen und es würde mich nicht wundern, wenn Leverkusen eine starke Saison spielen wird. Und wenn es Tuchel gelingt Schürle und Götze wieder auf Top-Niveau, ist er ein ganz Großer Trainer. Und die Dortmunder haben klug eingekauft und talentierte junge Spieler verpflichtet. Bei den Roten glaube ich, dass die ganz große Zeit abgelaufen ist. Da wird jetzt ein Umbruch Stück für Stück erfolgen. Dennoch wird es für die Liga wohl reichen. Warten wir ab.
        Pokalspiele gewinnt man.Vom Sieg, ob glücklich oder nicht, redet man am Montag nicht mehr. Hauptsache gewonnen und eine Runde weiter. Ich bin gespannt wie sich Eichin machen wird. In Bremen hatte er mit wenigen Mitteln, wie ich finde, gute Arbeit geleistet.
        Dir bitte auch den schönen Sonntag. Hier ist es noch etwas bedeckt mit einzelnen Sonnenstrahlen.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Lieber Stefan,
        der Horst Hrubesch ist schon ein super Trainer, er hat ja immer wieder bewiesen, dass er mit jungen Talenten was bewegen kann. Silber in Rio ist grandios, vor allem wenn man das Hickhack im Vorfeld bedenkt, wer fährt mit, wer nicht. In Leverkusen hoffe ich auch, dass Volland endlich den Durchbruch schafft, er ist ein Top-Spieler, der leider vor allem letzte Saison in Hoffenheim total in der Luft hing, weil die Unterstützung aus dem Mittelfeld fehlte. Bei Dortmund hoffe ich auch, dass sie die Abgänge kompensieren können, aber ich schätze auch, das die Neuverpflichtungen nicht die schlechtesten sind. 11FREUNDE sieht auch Schalke mit vorne drin für die nächste Saison, wird wahrscheinlich sehr davon abhängen, wie sich Christian Heidel entfalten darf und ob Weinzierl tatsächlich seinen Vorschusslorbeeren gerecht wird. Bei den Roten wird es ein Umbruchjahr, schätze ich auch, das lässt zumindest hoffen, dass sie in der CL nicht weit kommen werden ;-))
        Zu Eichin kann man noch nicht viel sagen, aber die Verpflichtungen von Aigner und Olic waren natürlich schon Transfer-Coups, mit denen nicht zu rechnen war. Ich schätze auch, das in den nächsten Tagen in Sachen Defensive noch was passieren wird.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        in der SZ steht ein guter Satz über Hrubesch: “Sie lernten, Spaß und Gelassenheit nicht zu vergessen, den Wert von Teamgeist zu schätzen. Sie lernten ihren Mitspielern und sich selbst zu vertrauen. Hrubeschs Spieler durften immer Fehler machen, nur einen nicht: Fehler aus Angst zu vermeiden.” Nun kann er in Ruhe wieder angeln gehen.
        Bei Schalke bin ich auch gespannt. Eigentlich passt Weinzierl vom Typ her nicht so ganz, weil er einen kühlen kontrollierten Spielstil bevorzugt. Warten wir ab ob Heidel und Weinzierl die Zeit bekommen die sie brauchen. Nach 2 oder 3 erfolglosen Spielen wird es im Pott meistens unruhig. Dennoch kann man auf Schalke immer wieder auf neue Talente bauen. Schade nur das Sane den Verein verlassen hat. Ich bin gespannt wie er sich in England machen wird. Aber bei diesen Summen…konnte wohl keiner nein sagen.
        Der BvB hat mit seinen Verpflichtungen einen guten Schritt in die Zukunft gemacht. Da sind eine ganze Reihe von Talenten dabei die in die 1. Mannschaft hineinwachsen können. Und Tuchel kann Spieler entwickeln. Zumal sein Ansatz, dass seine Spieler verschiedene Spielsysteme auswendig können müssen, die Richtung vorgibt. Entscheidend wird u.a. ob er Götze und Schürle wieder nach oben führen kann und was mit Reus (Verletzungen) wird.
        Die Roten hatten im 1. Guardiola-Jahr ihren Höhepunkt. Trotzdem ist das jammern auf hohem Niveau. Gepannt bin ich auf Ancelotti, der gern Gentleman genannt wird und eher für Ruhe steht. Der große Taktiker ist er nicht.
        Gespannt bin ich auf die Rasenballer, wie die sich behaupten werden.Und das Freiburg wieder dabei freut mich besonders.
        Für die Löwen wird es vermutlich darum gehen Ruhe und Konstanz zu erreichen und vielleicht einen guten Mittelfeldplatz. Die 2.Liga wird spannend werden. Da gibt es sehr viele Mannschaften mit Ambitionen.
        Es wird hoffentlich wieder spannend.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Lieber Stefan,
        da sagst Du was, bei Schalke ist halt schnell Zirkus drin, wenn es nicht läuft. Und ob sich der Großmetzger, wie angekündigt, dann noch raushält, ist die Frage. Den Weinzierl hätte ich dort auch nicht gesehen, aber warten wir ab. Sane hätte sich bei Schalke in Ruhe entwickeln können, in England ist der Druck weitaus größer, aber wie Du richtig anmerkst, bei den Summen kommt man wohl nicht drum rum.
        Ich wünsch Dir einen guten Wochenstart, liebe Grüße,
        Gerhard

      • Lieber Gerhard,
        auf Schalke hängen die Trauben hoch und oft liegen die Nerven schnell blank. Ich bin gespannt. Die Millionen aus England sind auch gut für die Vereine. Schalke hat eine sehr gute Nachwuchsarbeit und Heidel wird das Geld sicher wieder gut anlegen.
        Weinzierl habe ich in der Pokalzusammenfassung gesehen und man merkte ihm seinen Ärger an. Da wartet noch viel Arbeit auf ihn. Schauen wir mal was noch alles in der Transferperiode passieren wird.
        Den guten Wochenstart wünsche ich Dir auch. Lt. den Wetteraussichten soll der Sommer am Mittwoch wieder kommen.Bis dahin bleibt es wohl kühl und grau.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Danke, Stefan. Da diese Woche Urlaub angesagt ist, hoffe ich auf Bergwetter, mal sehen, aber die Aussichten sind nicht so schlecht.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

      • Wenn der Berg ruft🙂 Spätestens ab Mittwoch soll es bundesweit sonnig und ziemlich warm werden. Hier sind zumindest Temperaturen von 30 Grad und mehr vorhergesagt.
        Hab’ einen schönen und entspannenden Urlaub bei besten Aussichten.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Vielen Dank, Stefan.
        Bei den Themperaturen heißt es dann: früh aufstehen, wenn man in die Berge will. Aber allemal besser als Regen ;-))
        Liebe Grüße,
        Gerhard

  2. Dahlia’s are unique and beautiful and have so many interesting stories relating to them, a fascinating history. You have captured this one perfectly. When I see a Dahlia I am reminded of the book, The Black Dahlia by James Ellroy. Thank you for the lovely photograph Stefan.

    • We have in Hamburg a beautiful dahlia garden. When the dahlia blossoms stands in full bloom in September I will visiting the garden. It is nature by art, so interesting to see the huge range of different dahlia species.
      James Ellroy is master of neo crime novels. A dahlia reminds me too on the novel.
      Thank you very much Holly for the compliment.

  3. Dahlien haben neben den tollen Farben, für mich auch den Zauber der Symmetrie
    Dazu ihr robustes Erscheinungsbild, sie sparen nicht mit Wucht und (Blütenblatt) Stärke.

    Liebe Grüße,
    Silbia

    • Die Vielfalt über die gesamte Farbpalette macht sie so einzigartig. Das sind pure Aufheller und zum immer wieder gucken und staunen. Ich hoffe es werden noch die mittlerweile jährlichen Fotos aus dem Dahliengarten folgen.
      Liebe Grüße,
      Stefan