Freiraum

Image, Text, Blog, View & Photography

You don’t take a photograph, you make it

22 Comments

Unsplash
While browsing through the internet I regularly come across on very interesting article about photography and visual culture. Here is to share a new selection of handpicked articles and links in English/German.

You don’t take a photograph, you make it.
(Ansel Adams)

Es ist wieder Zeit aus den vielen Seiten im weltweiten Netz in loser Folge handverlesene Artikel und Links aus den Bereichen Fotografie, Visuelle Kultur u.a. in Deutscher und Englischer Sprache zu teilen.

Martin U Waltz is one of my favourite photographer. Living in Berlin, he loves among other things the combination of rain and street photography. Since rain changes the mood and the city completely, he write in his good read article. 3 tips for amazing street photographs in the rain. And the first tip is “Bring an unbrella”.
How to shoot street photography in the rain

The unknown hue of blueish light is hidden for the human eye, but the photography shows us things we otherwise overlook, such as a simple traffic light on the street.
Traffic lights by photographer Lucas Zimmermann

Arcticphotography. Timo Lieber´s aerial shots of the lakes forming on the Arctic ice cap are a beautiful but chilling reminder of the impact of climate change.
Timo Lieber’s Arctic photography

Street Photography from Berlin by Oliver Krumes, 2016/2017.

Trekking and dessert photography taken in Iran. Iran’s Dasht-e Lut with its giant dunes, salt plains and kaluts provides an epic journey of breathtaking beauty and wilderness, as seen in these images from a 15-day trek with Secret Compass.
Trekking Iran’s Lut desert: a wild, remote adventure – in pictures

Philippe Halsman’s photos of celebrities jumping (Richard Nixon, Marilyn Monroe, Audrey Hepburn, etc.). For a period in the 1950s, Halsman ended his portrait shoots by asking his famous subjects to jump. The results were disarming. Follow the link and Jump

What makes a photo great? 4 key elements: Design, Information, Emotion, and Timing.
The 4 Key Elements that Make a Great Photo

Excellent article by Amanda Petrusich about John Cale´s Inventive Retrospection and his great back catalogue.
JOHN CALE’S INVENTIVE RETROSPECTION

Above and beyond: a selection of the world’s best drone photography from SkyPixel’s 2016 in pictures.

Love this. Harold Feinstein’s shots of ordinary New Yorkers helped kickstart the street photography boom.
Coney Island, baby! The romance of mid-century New York

Ignore the Super Bowl and follow the beautiful photo essay! It is “Superb Owl” Sunday. (with 28 images)

Ein richtig tolles Interview was Jochen Wegner für das ZEIT-Magazin mit dem Amerikanischen Schriftsteller William Gibson, der u.a. den Cyberspace erfand, über die Zukunft. Bitte hier weiterlesen…

Joachen Wegner: Mr. Gibson, warum gibt es noch Bücher?

Gibson: Weil alle Alternativen nicht befriedigend sind. Ein physisches Objekt, das 300 unterschiedliche Screenshots darstellt, aber keine Elektrizität benötigt und für die Ewigkeit ist, wenn Sie es einigermaßen warm und trocken halten, ist eine verblüffende, hochmoderne Technologie. Mit der ersten elektromagnetischen Pulswaffe, die über Ihrer Stadt ausgelöst wird, werden alle anderen Informationen zerstört sein. Aber Ihr Buch ist noch da.

Und in eigener Sache. Seit Januar schreibe ich zusammen mit dem Bloggerfreund Gerhard in seinem Blog “Kulturforum” eine Artikelserie rundum “Black Music”. Im “Soul Family Tree” geht es um Musik, vom Blues über Soul, Funk, Jazz bis zur Moderne was den Hip Hop z.B. mit einbezieht. Bislang sind 6 Artikel erschienen und der nächste wird wie immer Freitags erscheinen. Ich wünsche mir für die Serie viele Leser. Nicht darum weil ich meistens die Artikel schreibe, sondern weil das Thema “Black Music” spannend ist und einfach einen größeren Blograum braucht.
Bitte hier weiterlesen…

(Photo Credit: Unsplash/ https://unsplash.com/)

Advertisements

Author: Stefan

Welcome to my personal microcosmos "Freiaum/Free Zone" in the most beautiful city of the world, in Hamburg. Just someone with a camera and a mission to record the extra and the ordinary. My hearts beats among other things for Photography, Culture and Art, Visual Art, Social Media, Communication, Storytelling, Music, Literature, Blog and Text.

22 thoughts on “You don’t take a photograph, you make it

  1. Danke für die vielen Links, Stefan, ich habe schon angefangen zu stöbern. Es ist schon verstörend, wenn man darüber nachdenkt, was an Persönlichem verloren geht, wenn Daten unwiederbringlich verloren gehen.
    Liebe Grüße von Susanne

    • Das habe ich gern gemacht. Dankeschön Susanne.Schön, wenn für dich das eine oder andere von Interesse mit dabei ist.
      Mit den Daten hast du Recht. Und zum anderen gehört der Datendiebstahl auch dazu. Daten bestimmen mehr und mehr unser Leben. Sie können gelöscht, manipuliert oder auch in diverse Richtungen verändert werden. Da kommt noch jede Menge auf uns alle zu. Es ist und bleibt ein weites Feld.
      Liebe Grüße,
      Stefan

      • Ich hatte gerade wieder einen Datencrash, Stefan. Ich bin zwar sehr genau mit dem Sichern (alle vier Wochen auf eine zweite externe Platte und vor jedem Urlaub auf eine dritte externe Festplatte, die nicht bei mir zuhause gelagert wird), aber ich war trotzdem bedient.
        Ein Glück lies sich die Festplatte auf einen Mac lesen, Windows sagt nach wie vor, sie ist unlesbar.
        Aber gegen “Datenlöschkanonen” und Datendiebstahl ist das lächerlich!
        Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag von Susanne

      • Oh. Das kostet Nerven und vor allem Zeit. In solchen Momenten weiß man wie wichtig die eigenen Daten sind und was alles verloren gehen könnte. Ohne den Fehler zu kennen ist mein einziger Tipp auf ein stabiles Betriebssystem von Windows (gern auch eine ältere Version) evtl. zu wechseln. Dir wünsche ich vor allem gute Nerven und Geduld, dass sich alles wieder herstellen lässt.
        Liebe Grüße,
        Stefan

      • Danke, Stefan, ich überlege schon seit einiger Zeit, ganz auf den Apfel zu wechseln, bin bisher aber nur mit dem Handy umgestiegen und sehr begeistert.
        Mal sehen ….
        LG Suanne

      • Wenn es passt und auch alles andere wie Software, Geräte usw. im Apfeluniversum laufen. Der Apfel hat schon seine Vorteile…und leider auch seinen Preis 😉
        Liebe Grüße und hab’ einen entspannten Abend,
        Stefan

      • Ja, das lässt mich auch zögern, Stefan, aber wir werden gleich mal den Samstagvormittag nutzen und uns ins Gewühl stürzen.
        Liebe Grüße von Susanne

      • Nehmt euch ausreichend Zeit und klärt alle Fragen. Ich bin gespannt und drücke die Daumen. Hab’ trotz des Gewühls einen schönen Sonnabend.
        Liebe Grüße aus dem grauen Norden, wo es bald schneien soll,
        Stefan

  2. Die Fotografie-Links sind toll ausgewählt! Vor allem Regen und Wüste finde ich grossartig.

    Weshalb aber einen Menschen an der Zukunft am meisten interessieren sollte, wie jemand dort über mich und die mich umgebende Gesellschaft denken könnte, wie Gibson das äußert, ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Man sollte sich darum bemühen, möglichst wenig Schaden für die Mit- und Nachwelt zu verursachen, weil es um Fortsetzung und Förderung des natürlichen Lebens, die Arten- und kulturelle Vielfalt geht, nicht darum, ob künftige Menschheitsgenerationen ihre Vorgänger für ihr Versagen verachten – das ist mir viel zu quasi-religiös, und mit Glaubenssachen haben wir viel zu viele Probleme.

    • Dankeschön für das Lob und für die kritischen Anmerkungen, was ich gut finde. Was Gibson sagt, ist nicht die Bibel der Zukunft. Es ist seine persönliche Sicht oder die Vorstellung eines Schriftstellers von der Zukunft. Aber in diesem langen Interview gibt es auch andere Aussagen und Themen.

      • Ich denke, man kommentiert immer das, an dem man sich am meisten reibt, positiv oder negativ.

      • Das stimmt und geht mir auch so. Und wenn der Einstieg schon nicht passt, lässt das Interesse schnell nach. Aber dafür gibt es noch andere interessanten Fotolinks zum nachschauen.

  3. Vielen vielen Dank für die leenswerten links. Ich freu mich drauf!
    Sonnenscheingrüße

  4. Wonderful selection of photographer’s and their work. All captivating photographs! My favorite, and it was hard to chose a favorite, is Harold Feinstein’s Coney Island, though they are all superb. Have a wonderful day!

    • I love Harald Feinstein´s photos. What a superb photo set. Thank you Holly for the compliment. For me it is a pleasure to share some of my favourite links of the last couple of weeks. I like the idea of sharing is caring. Have a wonderful day too!

  5. Vielen Dank für’s verlinken, Stefan.
    Liebe Grüße,
    Gerhard

  6. Thanks a lot, Stefan for the great post with much needed information.
    I hope you have beautiful winter weather 🙂
    All the best,
    Hanna

    • Thank you very much, Hanna. I like the thought of sharing is caring. And I hope to keep the quality level high for common selections of interesting articles and links.
      After a couple of dreary days I saw today the sun again 🙂 I am missing the beautiful winter weather. Despite the weather I am optimistic to find still interesting scenes to shoot.
      All the best,
      Stefan

  7. Lieber Stefan,
    gerne bin ich den links gefolgt und habe mich gut informiert und unterhalten gefühlt.
    Danke! Uta

    • Dankeschön liebe Uta. Das freut mich wenn wieder etwas unterhaltsames wie informierendes mit dabei war. Ich hoffe, einmal im Monat solche Link-Artikel mit Blick auf fotografische Themen zu veröffentlichen.
      Liebe Grüße,
      Stefan