Misstrauen

Die Stimmung im Land ist gereizt und das nicht nur nach dem letzten Wochenende. Der Grund dieser Reizstimmung liegt vermeintlich in der Wahrnehmung und der Kritik am allgemeinen Zustand der Welt. Normalerweise bringt Vertrauen Menschen zueinander. Seit dem vergangenen Wahl-Wochenende weiß man, welche kollektive Kraft Misstrauen besitzt. Und es gibt einen reservierten Blick auf das... Weiterlesen →

Helmut Schmidt (1918-2015)

Persönlich bin ich Helmut Schmidt nie begegnet, gehört und gesehen habe ich ihn einige Male und viel gelesen. Trotzdem gibt es eine kleine persönliche Erinnerung die ich mit ihm verbinde. Als junger Mensch lernte ich bei einer befreundeten Familie eine Frau namens Ingrid kennen. Sie floh aus Deutschland, vor Beginn des 2. Weltkrieges nach England,... Weiterlesen →

Bandscheibenvorfall

Der Countdown läuft. Hamburg wählt am kommenden Wochenende eine neue Bürgerschaft. Irgendwie erinnert der aktuelle Wahlkampf u.a. an den Titel eines Theaterstück von Ingrid Lausund, was vor einigen Jahren im Hamburger Schauspielhaus aufgeführt wurde. Der Name könnte auch Programm sein: "Bandscheibenvorfall. Ein Abend für Leute mit Haltungsschäden." Schätzungen zufolge werden bis zu 2/3 der Wahlkampfausgaben... Weiterlesen →

9. November 1989

Ausgehend von den gefälschten Wahlen zur Volkskammer der DDR im Mai 1989 bis zu den ersten und einzigen offenen Wahlen zur Volkskammer im März 1990, war es eine historische Periode und Wende mit dramatischen Folgen. Der Osten und seine Geschichte bewegt auch 25 Jahre nach der Maueröffnung noch immer. Sei es, dass das deutsche Staatsoberhaupt... Weiterlesen →

Mehr Demokratie wagen

»Mehr Demokratie wagen« war der zentrale Satz von Willy Brandts Regierungserklärung, heute genau vor 45 Jahren, am 28. Oktober 1969, als erster Sozialdemokratischer Kanzler. Das ist mehr als ein Grund an diese bemerkenswerte Rede zu erinnern. Studentenunruhen, der schmutzige Vietnamkrieg, der Generationenkonflikt, es gab diverses Konfliktpotential. Es herrschte eine konservativ-reaktionäre Grundstimmung. Das »Mehr Demokratie wagen«... Weiterlesen →

Die Staatskünstler

Zur Diplomatie gehören neben dem Intellekt auch Sprachsicherheit. Man darf Diplomatie gern ergänzen u.a. mit Respekt, Toleranz, Kompromissbereitschaft und symbolischen Gesten dem anderen gegenüber. Wenn sich vermeintlich öffentlichkeitsuchende Spitzen in den Medien phrasierend und ohne über die Folgen darüber nachdenkend mit Worthülsen über andere Länder herfallen, weiß man wie es um die Republik und den... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑