Freiraum

Image, Text, Blog & Photography


13 Kommentare

WortHupferl Januar

XWorthupferl-POSTER2_kl
Absolute Mehrheit für absolute Wahrheit zu halten,
ist nur in einem Punkt absolut:
absolut falsch.

„ Baby, it´s (c)old outside“:
Begrüßungs-Song auf Schönheits-Farmen.

Zurück zu den Wurzeln:
Bewährte Zahnarzt-Strategie.

Zu den schönsten Erfolgs-Geheimnissen zählt
die Verwandlung von Konkurrenz in Kooperation.

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

2014 geht es munter weiter. Ich wünsche einen Guten Start im neuen Jahr mit Zuversicht. Möge das neue Jahr ein schönes, gesundes und begeisterndes Jahr werden. Glückauf 2014!

Das Dutzend ist voll! Zum 12. Mal geht es in eine neue fröhlich hupferlde Runde von und mit KarlHeinz Karius, aus dem Zentrum der Spätzleskultur, auf seiner wild wuchernden Spielwiese des Wortes.

Alle Worthupferl-Bücher gibt es im Buchhandel vor Ort, im Internet-Buchhandel oder direkt beim WortHupferl-Verlag.

Philosophisch preiswert

Auch ein Nein kann ein Schlüssel sein.
Manchmal öffnet sich damit sogar die bessere Tür.

Leider sind die Wettbewerbsbedingungen verzerrt:
Die Wahrheit kämpft im Amateur-Status,
für Dementis gehen fast immer nur Profis an den Start.

Gold hat seine eigene Währung.
Eine goldene Stunde ist mehr wert als zehn goldene Uhren.

Im Laufe des Lebens wechseln Standort, Wohnung und Mobiliar.
Nur das Kinderzimmer in deinem Herzen hat immer Bestand.

Den Schlüssel zur Tür findet das Talent,
die Tür nur der Fleiß.

Definitiv daneben

Erfolg:
Talent mit Transpirationshintergrund

Zen im Alltag:
Dass nur meditative Konzentration zum Ziel führt,
lehrt nichts besser als entspanntes Auspacken einer originalverpackten,
diebstahlsicher folienverschweißten CD ganz im Hier und Jetzt.

Sportreporter am Herd zum Spiegelei:
„ Jetzt geht´s in die heiße Phase!“

Unheimlich unsortiert

Ja und Nein hinterlassen in vielen Fällen Fragezeichen.
Am meisten Verlass ist immer noch auf ein entschiedenes Jein.

Das Auftreten von Prominenten verändert die Wetterlage.
Es führt häufig auch ohne Geistesblitz zu Blitzlichtgewittern.

Verglichen mit unserem Computer können wir nur alt aussehen.
Unser Update ist längst überfällig.

Lebe nach der goldenen Regel:
Verhalte dich Freunden gegenüber so, wie sie sich eigentlich dir gegenüber verhalten sollten
Verhalte dich Feinden gegenüber so , dass sie sich möglichst schnell an die goldene Regel halten.

Partiell professionell

Sportliche Aktivitäten haben viele erfreuliche Nebenwirkungen.
So wirkt als Berufsbezeichnung „ Jogger“ in Bewerbungen wesentlich dynamischer als “Laufbursche“.

Die wichtigste Erfolgs-Alternative ist auch die einfachste:
Mach´s gut! Mach´s nicht!

Brückenbau lernst du schneller
an einem Bächlein als am Ozean.

Fast 3.000 Sprachen sind vom Verschwinden bedroht.
Die Sprache des Herzens wird immer überleben.

Freilaufende Erkenntnis:
Es empfiehlt der Philosoph 1 Semester Hühnerhof.
Die nicht gackern, sondern legen,
das sind die, die was bewegen.

Poetisch problematisch

Kalender-Bilanz
Betrachtet man den Jahreslauf,
fällt im Rückblick sofort auf:
stets berichten Pessimisten,
dass sie Wichtiges vermissten!

Sie bemängeln exemplarisch
dies frustriert auch kalendarisch,
indem sie Fehlendes beklagen
selbst an hohen Feiertagen-
so suchen sie bei Weihnachtsfeiern
ergebnisarm nach Ostereiern.

Dagegen spürt der Optimist,
wie hilfreich der Kalender ist:
hagelt es im Februar,
freut er sich, wie kurz der war.

Wissenschaftliches Dilemma
Es schenkt der Klimaforschung Trost
nur begrenzt der Bodenfrost.
Bei Glatteis denkt der Mensch zurecht,
ein bisschen Erderwärmung wär nicht schlecht

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

Advertisements


13 Kommentare

WortHupferl Dezember

WortHupferl  HANTEL
Manche Prominente sollten mehr
auf ihre Gesundheit achten.
Wer seinem Affen ständig Zucker gibt,
riskiert Eitelkeit-Diabetes.

Leider verlieren wir über Bedeutungsloses
tägliche so viele Worte, dass in den Fundbüros
kaum noch Platz für Wichtiges bleibt.

Auf einen wirklich grünen Ast kommt nur,
wer ab und zu auch bereit ist,
einen sicheren Ast los zu lassen.

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

Zum 11. Mal geht es in eine neue fröhlich hupferlde Runde von und mit KarlHeinz Karius, aus dem Zentrum der Spätzleskultur, auf seiner wild wuchernden Spielwiese des Wortes.

Als Hinweis lohnt sich im Dezember: Christmas coming, please remember! Die Hupferl-Fee lässt sich nicht lange bitten, folgt gern dem Weihnachtsmann zum Schlitten…

Gut, dass die Modernen Schlitten über ausreichend Stauraum auch für die energiesparend kleinformatigen WortHupferl-Geschenk-Büchlein verfügen. Keiner muss also hupferllos seinen Liebsten unterm Christbaum begegnen…

Alle Worthupferl-Bücher gibt es im Buchhandel vor Ort, im Internet-Buchhandel oder direkt beim WortHupferl-Verlag.

Philosophisch preiswert

Der Himmel liebt die Optimisten
-sonst gäbe es Regenbogen
nur in Schwarzweiß.

Gourmets sind sich einig:
Um Leben und Muscheln wirklich zu genießen,
braucht es weder Geld noch Perlen.

Über fremde Fehler lacht man meist nicht aus Bosheit
sondern aus Zeitnot.
Über die eigenen zu lachen, würde zu lange dauern

Gute Taten sollten eigentlich bei kühlen Rechnern viel populärer sein:
der Lohn des Himmels ist steuerfrei.

Je reicher der Wortschatz,
desto kostbarer das Schweigen.

Es gibt in jeder Beziehung eine Menge Stellschrauben.
Der Wert des Hammers wird deshalb oft überschätzt.

Jedes von Herzen kommende Lachen
ist eine Liebeserklärung an das Leben

Definitiv daneben

Früher:
Die Zeit, in der man Sauwetter
noch nicht Outdoor-Feeling nannte.

Tofu-Bulette:
Metzgermeisters Selbstjustiz

In manchen Beziehungen dürfte es sicher lohnen,
die Bundestags-Geschäftsordnung zu erproben:
geregelte Redezeiten auch für die Opposition.

Unheimlich unsortiert

Der beste Zeitpunkt für gute Vorsätze ist Silvester.
Gute Ausreden sind dagegen saisonübergreifend nützlich.

Kein Wunder, dass Fische Schuppen haben:
so viel Wasser und so wenig Shampoo!

Einigen Schiedsrichtern sollte sogar das Pfeifen im Walde verboten werden.
Die Borkenkäfer-Gefahr ist schlimm genug.

Der Weg ist das Ziel.
Leider gilt dies auch für Staus auf der Autobahn.

Wer ständig Wind macht,
muss sich nicht wundern, wenn Anderen
ab und zu die Haare zu Berge stehen

Ärgere dich nicht, wenn dir mal ein Zacken aus der Krone fällt.
Trendsetter waren im Design immer schon ihrer Zeit voraus.

Partiell professionell

Um Nägel mit Köpfen zu machen,
sollte man erst mal wissen, wo der Hammer hängt.

Karrieristen müssen sich auch beim Radfahren etwas einfallen lassen.
In manchen Unternehmen geht der Trend erkennbar zum Zweitrad.

Meine Personenwaage würde in jeder Konzert-Kritik
schlecht abschneiden.
Es fehlt ihr eindeutig an Taktgefühl.

Wer jedes Wort auf die Goldwaage legt,
sollte auch die wechselnden Tagespreise beachten.

Das Glück gerät aufgrund großer Nachfrage
ab uns zu in Lieferschwierigkeiten.
Selbstabholer werden bevorzugt bedient.

Poetisch problematisch

Erfreuliches zum Fest

Wie glücklich war der Elefant,
-vor allem auch als Musikant-
als er, versteckt im Wüstensand,
die kleine Ukulele fand…
Schon immer zählt zu seinen Zielen,
auf ihr mal “ Stille Nacht“ zu spielen

An Heiligabend litt bisher
sein Publikum erkennbar sehr
und machte deutlich die Gefahr
von stark begrenztem Repertoire:
Das Deutschlandlied mittels Posaune
trübt unterm Christbaum Festtagslaune!
© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de


4 Kommentare

WortHupferl November

XWorthupferl-SCHICKSAL

Gut, dass wir etwas gegen Mumms tun können,
aber wie wäre es
mit regelmäßigen Schutzimpfungen
für gesunden Menschenverstand.

Politiker leben gefährlich.
Gerade nach Wahlkämpfen
mehren sich bei Ihnen beängstigend
die Symptome
von spontanem Gedächtnisschwund.

Gut, dass es immer wieder Licht
am Ende des Tunnels gibt.
So findet man leichter
die Einfahrt zum nächsten.

Auch der Preisvergleich spricht für Humor.
Humor ist gratis.
Ironie kommt dagegen
oft teuer zu stehen.

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

Zum 10. Mal geht es hier in eine neue fröhlich hupferlde Runde von und mit KarlHeinz Karius, aus dem Zentrum der Spätzleskultur, auf seiner wild wuchernden Spielwiese des Wortes, die manchmal:

– Philosophisch preiswert
– Definitiv daneben
– Unheimlich unsortiert
– Partiell professionell
– Poetisch problematisch

aber immer authentisch sind.

Philosophisch preiswert

GESTERN ruht sich aus.
MORGEN schläft noch.
Nur HEUTE ist immer für uns da.
Danke!

Nichts verbessert in einer Beziehung
sicherer die Aussicht auf Licht am Ende des Tunnels
als gemeinsamer Tunnelbau.

Von Erfahrungen profitieren nur selten Museumswärter,
aber häufig mutige Praktikanten.

Es ist leichter, beim Lachen nicht zu denken,
als beim Denken nicht zu lachen.

Größere Irrtümer führen zu Erfahrungen, die kleinere Irrtümer ermöglichen.
Es empfiehlt sich, diese Reihenfolge genau zu beachten.

Probleme sind die schärfsten Lupen,
die es für Chancen gibt.

Je größer die Nieten,
desto geschraubter die Sprache.

Erstaunlicherweise
braucht man
gerade für das Nächstliegende
meist die schärfste Brille.

Es kann ganz schön schlau sein,
aus Erfahrung nicht klug zu werden.
Neue Fehler besitzen einen weitaus
höheren Unterhaltungswert.

Definitiv daneben

Humorlosigkeit:
Fehlende Lach-Kenntnis

Small Talk:
Verbale Notrutsche

Unheimlich unsortiert

Was Verstand und Dekolletés betrifft,
so ist nicht immer die schlechteste Alternative,
mehr im Lager zu haben als im Schaufenster.

Das Wetter wird oft zu Unrecht kritisiert
Zum Nulltarif kann man wirklich nicht mehr erwarten.

Adam und Eva verdienen auch Respekt
als Pioniere für innovative Outdoor-Funktionskleidung.

Zum Glück gibt es unter Kannibalen mehr Vegetarier
als unter Vegetariern Kannibalen.

In der Hälfte aller Halbwahrheiten
steckt wenigstens 25 Prozent Wahrheit.

Partiell professionell

Auch die eierlegende Wollmilchsau hat Nachwuchssorgen.
Der Trend geht zur Spezialisierung.

Jeder Beruf hat seine Schattenseiten.
Manchmal gehen auch Lasagne-Fabrikanten die Gäule durch.

Behaupte nie von einem Menschen,
er sei der größte Idiot,
der die jemals begegnete.
Das Leben bringt immer neue Erkenntnisse.

Der Beruf prägt oft das Privatleben.
Kinder von Politikern drohen
Taschengeld-Sondierungs-Gesprächen
häufig mit der Vertrauensfrage.

Poetisch problematisch

Rhetorik-Tipp

Bedenklich stört an vielen Orten
das Geräusch von lauten Worten.
In vielen Fällen wirkt schon weiser,
falls dieselben etwas leiser.

Gefahr droht auch von manchen Sätzen
bei Ansprachen auf Rathaus- Plätzen:
nicht immer ist, was schön klingt, richtig,
und falls richtig auch noch wichtig

Zum Glück fällt manchen manchmal ein:
richtig schön kann Schweigen sein!

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de


6 Kommentare

WortHupferl Oktober

Bild-Hupferl M
Humor
ist der einzige Airbag gegen
Ärger, der vom Alltags-TÜV
immer wieder Bestnoten erhält.

Auch die fortschrittlichste Kamera sollte endlich einsehen:
Das Leben ist an Mega-Pixeln nicht zu toppen!

Geduld wird unterschätzt:
Erstaunlich oft führt erst Plan B zu 1a-Erfolgen.

Die Grammatik der Liebe an sich ist einfach.
Nur der Plural sorgt manchmal etwas für Verwirrung.

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

Einmal im Monat geht es hier in eine neue fröhlich hupferlde Runde von und mit KarlHeinz Karius, aus dem Zentrum der Spätzleskultur, auf seiner wild wuchernden Spielwiese des Wortes, die manchmal:

– Philosophisch preiswert
– Definitiv daneben
– Unheimlich unsortiert
– Partiell professionell
– Poetisch problematisch

aber immer authentisch sind.

Philosophisch preiswert
Zum Glück reicht schon oft ein einziger roter Faden  aus,
dass nicht alle Stricke reißen

Fisch-Spezialitäten und  Visionen sind mit Vorsicht zu genießen.
Gräten und Zweifel bleiben.

Nichts bricht leichter das Eis
als Herzenswärme

Zum Glück kann man Vorurteile sofort erkennen.
Allerdings nur bei Anderen.

Wenn jemand besonders aufgeräumt wirkt,
liegt es oft daran,
dass er gerade reinen Tisch machte.

Auch eiserne Prinzipien leiden oft an Verschleiß-Erscheinungen.
Der Rostschutz ist nicht ausgereift.

Chancen sind nachtragend.
Wenn du dich nicht sofort für sie interessierst,
ziehen sie sich beleidigt als Problem zurück.

Für alle, die sich über einen Plan den Kopf  zerbrechen,
ist Mut als Kitt unersetzlich.

Ehrliche Sympathie ist und bleibt der wichtigste „ Gefällt mir“-Button.

Definitiv daneben
Dick:
(siehe auch vollschlank, imposant, kompakt)
…wenn der innere Schweinehund zu viel Fett ansetzt.

Konsequent:
…wenn dir völlig egal ist, was Apathie bedeutet.

Melancholie:
Nachdenklichkeit in Moll

Familienklatsch:
Aktueller Stand der Stammzellenforschung

Unheimlich unsortiert
Einigen Schiedsrichtern sollten auch das Pfeifen im Walde verboten werden.
Die Bäume leiden schon genug unter Borkenkäfern.

Allzu süße Komplimente über sein Aussehen
sollten man bei Altersdiabetes mit besonderer Vorsicht genießen.

Es ist relativ einfach, wenigstens einmal im Jahr seine Freunde so richtig zu überraschen.
Man kann ja auch mal über Dinge reden, von denen man etwas versteht.

Schöne Frauen haben es mit Männern besonders schwer.
Wer sie nur auf ihr Äußeres reduziert, verletzt sie.
Wer sich nur auf ihre inneren Werte konzentriert, ärgert sie.

Tipp der Partner-Beratung Noah:
Wenn die Wellen hoch gehen, ist man zu zweit besser dran.

Leider wird immer wieder behauptet, eine Schwalbe mache noch keinen Sommer.
Bei so viel Misstrauen kann keiner vernünftig arbeiten.

Ärgere dich nicht, wenn heute einer versucht,
dich zur Schnecke zu machen.
Vielleicht hast du morgen ein Häuschen -und er nicht.

Partiell professionell
Hoffnung ist das Stützrad,
das unser Leben,
auch auf kurvigen Strecken
immer wieder im Gleichgewicht hält.

Vielen von Politikern verfolgten Ideen
wünscht man nichts sehnlicher,
als dass sie entkommen.

Zwei Kategorien von Ratschlägen bedauern Berater besonders:
zwecklose und schecklose.

Bei manchen Rednern versteht man sofort, warum das Podium betreten wirkt.

Poetisch problematisch

Winnetous Vermächtnis
Der Wilde Westen dazumal
löst manch Problem instrumental.

Was einst zum guten Ton gehörte
uns in der Politik oft störte,
weil viele schon auf Frieden pfiffen,
da sie der Pfeife Auftrag nicht begriffen…

Gott gebe, dass sie endlich greifen
entschlossen mal zu Friedenspfeifen
und nicht pfeifen, sondern paffen:
merkt Euch den Unterschied, Ihr Affen!

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

 


5 Kommentare

WortHupferl September

XWortHupferl CLEVER

Oft überlegt man in der Stille:
ist solcher Wahlkampf Gottes Wille?
Der Himmel lässt die Antwort offen,
man kann aufs Happy End nur hoffen.

Für das kleine Wort WIR
braucht es nur auf Wahlkampf-Plakaten große Lettern.
Um es in Großbuchstaben zu leben,
reicht schon etwas Verständnis füreinander.

Wer das HEUTE nur als Wartesaal benutzt,
darf sich nicht wundern, wenn alle Züge ohne ihn abfahren.

GESTERN ist vergriffen.
MORGEN ist noch nicht im Angebot.
Es gibt nur ein einziges Schnäppchen: HEUTE!

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

Auf gehts in eine neue fröhlich hupferlde Runde von und mit KarlHeinz Karius, aus dem Zentrum der Spätzleskultur, auf seiner wild wuchernden Spielwiese des Wortes, die manchmal:

– Philosophisch preiswert
– Definitiv daneben
– Unheimlich unsortiert
– Partiell professionell
– Poetisch problematisch

aber immer authentisch sind.

Philosophisch preiswert
Die Natur ist als Energie-Tankstelle konkurrenzlos.
Sie bedient Fußgänger gratis.

Weltweite Trends sind nicht vorhersehbar.
Vielleicht löst eines Tages Menschlichkeit Piercing ab.

Natürlich machen Ego-Aktien auf den ersten Blick oft mehr her,
aber in MITEINANDER zu investieren,
bringt langfristig die einzig sicheren Zinsen.

Kindern das Laufen beizubringen fällt meist leicht
Noch wichtiger ist es, sie später nicht zu hindern, eigene Wege zu gehen.

Notiere deine Sorgen auf Sand,
meißele Hoffnung in Stein!

Die Wahrheit muss warten bis ihre Zeit kommt.
Lügen haben es terminlich leichter.

Gib nicht gleich auf, wenn dir für
etwas das Talent fehlt.
Versuche es erst mal mit Genie!

Definitiv daneben
Nostalgie:
Sonderangebot im Supermarkt der Vergangenheit

Geburtenregelung:
Sicherste Methode zur Vermeidung auflagenschwacher Biografien

Selbstverliebtheit:
Bewährter Schutz vor Nebenbuhlern

Unheimlich unsortiert
Fliegende Teppiche gibt es in verschiedenen Farben
Auf roten hebt man besonders leicht ab.

Wer Tiere liebt, braucht sich nicht festzulegen.
Er muss keine Meise haben.

Kein Grund zu übertriebener Eile:
Der Himmel ist groß genug.
Es gibt genügend Tickets an der Abendkasse.

Selbstgespräche haben einen Nachteil.
Man schließt selten interessante neue Bekanntschaften.

Trockener Humor blufft.
Er ist mit allen Wassern gewaschen.

Eine dicke Haut ist doppelt segensreich.
Sie schont die Nerven und lässt sich dir nicht so leicht über die Ohren ziehen.

Partiell professionell
Beim Vergleich von Karriere-Perspektiven als Freiberufler oder Konzern-Mitarbeiter
helfen Erfahrungen aus dem Pferdesport.
So gut wie nie sind gute Galopper auch in der Dressur erfolgreich.

Die wichtigste Erfolgs-Alternative ist auch die einfachste:
Mach´s gut!
Mach´s nicht!

Als Sprungbrett ist Erfahrung manchmal unbezahlbar,
als Hängematte immer überbezahlt.

Poetisch problematisch

Standort-Vorteil  (1)

Der Eisbär kratzt beruhigt am Po
und selten juckt´s den Eskimo:
der Wüstenfloh lebt anderswo.

Standort-Vorteil (2)

Der Löwe löwt in Afrika,
der Tiger tigert auch schon da.
Davon kann man selten lesen
in Castrop-Rauxel oder den Vogesen.

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de


WortHupferl August

XWorthupferl-POSTER-Serie23

Der Autor denkt sich pflichtbewusst,
vielleicht hilft Hupferln im August.
Er leistet gerne sein Beiträgle,
hat er doch Vorrat im Verlägle.

Wer Klischees bedient,
hat die treuesten Stammgäste.

Gramatik ist wichtiger wie Rechdschreibung.

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

Auf gehts in eine neue fröhlich hupferlde Runde von und mit KarlHeinz Karius, aus dem Zentrum der Spätzleskultur, auf seiner wild wuchernden Spielwiese des Wortes, die manchmal:

– Philosophisch preiswert
– Definitiv daneben
– Unheimlich unsortiert
– Partiell professionell
– Poetisch problematisch

aber immer authentisch sind.

Philosophisch preiswert

Die Glücks-Boutique des Himmels ist rund um die Uhr geöffnet.
Allerdings nur für Selbst-Abholer.

Wer immer aus der Reihe tanzt, muss nicht unbedingt ein Genie sein.
Manchmal fehlt ihm nur ein bisschen Taktgefühl.

Mit HEUTE präsentiert die Zukunft ihr Erlkönig-Modell..
Bis zur Serienreife bleibt offensichtlich noch eine Menge Arbeit.

Der Räumdienst hat genug zu tun
– steh dir nicht auch noch selbst im Weg!

Das Schicksal gibt bereitwillig Autogramme,
unterschreibt sie aber nur mit seinem Künstlernamen ZUFALL

Dass das Glück häufig den Falschen findet, sollte man ihm verzeihen.
So wie von allen Seiten ständig an ihm geschmiedet wird,
muss es behämmert sein.

Auch echter Champagner ist kein Ersatz für echte Freunde.

Für Dampfplauderer gibt es kein technologisches Alibi.
Niemand sonst missbraucht so sinnlos Energie-Ressourcen.

Definitiv daneben

Platzreife:
Unter Luftballons und Golfspielern
unterschiedlich gewertet

Pi mal Gaumen:
Individuelle Rezept-Variante

Mode-Muffel wissen sich stets auf der sicheren Seite:
Hinter dem Trend ist vor dem Trend!

Nach Wahlen sind Politiker leider extrem gesundheitsgefährdet.
Ihr Erinnerungsvermögen schwindet häufig beängstigend.

Unheimlich unsortiert
Zukunftsreiche Projekte sollte man sofort starten,
sonst fliegen sie meist von allein auf.

Es gibt zwei besondere Kategorien Zeitgenossen:
unglaubliche und unglaubwürdige.
Und eine dritte ,die beide Eigenschaften kombiniert.

Manche Dekolletees gehören unter kartellrechtliche Aufsicht.
Es besteht sichtbar die Gefahr der Wettbewerbs-Verzerrung.

Die Gerüchteküche arbeitet nach wie vor
traditionell ohne Abzugshaube.

Partiell professionell
Chancen sind leider gesundheitlich labil.
Sobald man sie nicht konsequent nutzt, neigen sie zu Muskelschwund.

Für Chancen gilt dasselbe wie für Hanteln:
je größer sie sind, umso entschlossener muss man zupacken.

Um auf der Karriere-Leiter zu klettern, hilft manchmal die eigene Bescheidenheit.
Um oben zu bleiben, immer die der Anderen.

Einige Großunternehmen planen für ihre Mitarbeiter eigene Fitness-Studios.
Intensives Training erleichtert schmerzfreies Buckeln.

Ärgere dich nicht , wenn dir mal ein Zacken aus der Krone fällt.
Trendsetter waren im Design immer schon ihrer Zeit voraus.

Poetisch problematisch

Ansichtssache

Beim Zitieren von Zitaten
sei zu Augenmaß geraten..
„Das Leben ist kein Ponyhof“
hat im Konzertsaal nichts zu suchen
„ Das Leben ist kein Wunschkonzert“
wird eher dort Erfolge buchen

Falls Ackergaul im Publikum
wär Kombinieren auch nicht dumm

© KarlHeinz Karius …mit Urlaubs-Hupferl-Proviant

http://www.worthupferl-verlag.de


3 Kommentare

WortHupferl Juli

Worthufperl Juli

Größere Irrtümer führen zu Erfahrungen,
die kleinere Irrtümer ermöglichen.
Um Erfolg zu haben, empfiehlt es sich deshalb,
diese Reihenfolge genau zu beachten.

Wer ständig Wind macht,
muss sich nicht wundern, wenn Anderen
ab und zu die Haare zu Berge stehen
© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de

Auch im Sommer, der auf sich warten lässt, geht es weiter in eine neue fröhlich hupferlde Runde, mit KarlHeinz Karius aus dem Zentrum der Spätzleskultur auf seiner wild wuchernden Spielwiese des Wortes, die manchmal:

– Philosophisch preiswert
– Definitiv daneben
– Unheimlich unsortiert
– Partiell professionell
– Poetisch problematisch

aber immer authentisch sind.

Philosophisch preiswert

Zu den besten Voraussetzung für ein gutes Gespräch zählt,
miteinander auch schweigen zu können.

Menschen gehen nicht ins Netz,
um als User registriert,
sondern als Menschen wahrgenommen zu werden.

Wer im Leben nicht sinnvoll zu teilen lernte,
tut sich damit wahrscheinlich auch online schwer.

Wer immer aus der Reihe tanzt, muss nicht unbedingt ein Genie sein.
Manchmal fehlt ihm nur ein bisschen Taktgefühl.

Der Räumdienst hat genug zu tun
– steh dir nicht auch noch selbst im Weg!

Gerade für Fehler, die sich gewaschen haben,
ist schnelles Ausbügeln besonders empfehlenswert.

Definitiv daneben

Hypochondrie:
Diagnose führt zu Spontan-Symptomen

Kriminalistische Motor-Analyse:
Triebtäter

Souffleuse:
Sensible Theater-Mitarbeiterin,
die sich nicht gerne nachsagen lässt,
dass sie sich nicht gerne nachsagen lässt

Unheimlich unsortiert
Auch die Medien sollten fair mit der Gleichberechtigung umgehen.
Warum gab es eigentlich nie Mainzelfrauchen?

Schlafstörungen vor Fernsehgeräten müssen nicht sein.
Einige Programme führen regelmäßig zu Spontan-Heilungen.

Meist lohnt es sich, seine Zunge zu hüten.
Dies gilt allerdings nicht für alles,
was einem sonst noch zum Hals heraushängt.

Chancen verfügen über ein hochentwickeltes Navigations-System.
Sie machen um alle, die nur herumsitzen und auf sie warten,
automatisch einen Bogen.

Partiell professionell
Auf Sicht ist nur erfolgreich, wer auch bei Höhenflügen auf dem Boden bleibt.

In der Ausbildung zum Hellseher gewinnt Schwarzsehen in vielen Bereichen
leider immer mehr an Bedeutung.

Dem EU-Parlament wäre ein Praktikum im Zoo zu empfehlen.
Dort lernt man, wie man seine Kröten zusammenhält.

Poetisch problematisch

Mode Tipp für Zebras von Welt.
Warum in jedem Jahr nur Streifen,
kann manch ein Zebra schwer begreifen,
wobei es dies speziell beklagt,
wenn modisch Punkte angesagt.

Legt es mit Nachdruck Wert auf Stil,
macht es drum zielbewusst mobil:
um dem Dilemma zu entfliehen,
hilft meist, nach Flensburg umzuziehen!

Automobilphilosophische Schicksalsstunden
Der Philosoph sagt nur „ soso“,
regnet´s in sein Cabrio.
Doch wenn es kurz darauf noch schneit,
ist meist gespielt die Heiterkeit.
Wie´s in ihm aussieht und im Wagen
sollt man vielleicht nicht direkt fragen…

Plädoyer für Mannschafts-Sport
Im Team-Sport käm bei “ Katz und Maus“
für jede Maus viel mehr heraus.
Statt nur ins nächste Loch zu hoppeln,
gäb´s Spaß dann bei gemischten Doppeln.
Doch scheinen bisher Petitionen
für Regel-Änderungen nicht zu lohnen,
vermutlich weil´s im Aufsichtsrat
beim Sportverband nur Kater hat.

© KarlHeinz Karius

http://www.worthupferl-verlag.de