Freiraum

Image, Text, Blog & Photography


6 Kommentare

Soul Years James Brown

Today I am sending you Mind Power. This week on Soul Years I feature the album „The Payback“ by the Godfather of Soul, James Brown, from 1973.

„The Payback“ is a masterpiece in funk soul music and one of my favourite albums from James Brown. It is still one of the greatest albums of the 70s. This album has everything Funk, Soul, Politics and it is great example of James Brown´s genius. And with the last song „Mind Power“ it is one of the best songs from James Brown ever.

This album has improvising jams that perfectly match James Brown Voice and Lyrics. The most famous example of this special style is the opener and title track „The Payback“. The song begins with a simple arrangement, then the appearance from James Brown on poltics and power, then the band comes just in the right moment…some of the best ever recorded songs on a real funk album. The rest of the album is great.

Heute serviere ich „Mind Power“. In dieser Woche in den Soul Years gibt es das Album „The Payback 1973“ vom Godfather of Soul, James Brown, zu hören. „The Payback“ ist ein Meisterstück wo Soul und Funk zusammen kamen und ist eines der besten Alben der 70er Jahre. Viel Jams und Songzeilen sind improvisiert. Dieses Album hat einfach alles: Funk, Soul, Politische Statements und zeigt das große Genie von James Brown. Mit dem letzten Song „Mind Power“ hat das Album einer der besten Brown Songs aller Zeiten dabei, zu dem er improvisierte.

„The Payback“ is the 40th studio album by James Brown. The album was recorded and released in 1973. It was originally scheduled to become the soundtrack for the blaxploitation film „Hell Up in Harlem“, but was rejected by the film’s producers, who dismissed it as „the same old James Brown stuff.“ The Payback is considered a high point in Brown’s recording career, and is now regarded by critics as a landmark funk album. (Wikipedia)

„The Payback“ ist das 40. Studioalbum von James Brown. Es wurde 1973 aufgenommen und veröffentlicht. Eigentlich war das Album als Soundtrack für den Blaxploitation Film „Hell Up In Harlem“ gedacht. Doch wurde es von den Produzenten des Films abgelehnt, mit der Begründung, das es nicht die typische James Brown Musik war. Trotzdem wurde „The Payback“ ein Höhepunkt in der Karriere von James Brown und ist ein Meilenstein in der Funk Musik. (Wikipedia)

You can still listen to the whole album on YouTube „The Payback„. Please note it is blocked in Germany. But I found a TV special from the legendary show „Soul Train“ with different performances from James Brown on Soul Train (45 Min.).

Man kann sich auch das gesamt Album auf YouTube anhören. Doch es ist leider geografisch geblockt für Deutschland. Doch wenn man James Brown aus dieser Zeit Live sehen möchte, gibt es hier ein Special aus der legendären TV-Sendung „Soul Train“, mit verschiedenen Auftritten.

click → James Brown – The Payback (YouTube-Link) 
click → James Brown – Mind Power (YouTube-Link)

“Soul Years” is an article series about Classic Soul Music, the artists and the story behind. You find all previous “Soul Years” articles here./Soul Years” ist eine Artikelserie über Soul Musik, die Künstler und die Geschichte dahinter. Alle bereits erschienenen “Soul Years “Artikel finden man hier

Advertisements